Gibt's von LaFee (27) vielleicht auch noch ein Comeback in anderer Hinsicht? Erst vor wenigen Tagen überraschte die Sängerin mit unerwarteten Nachrichten: Die "Virus"-Interpretin plant an ihren musikalischen Erfolg von damals anzuknüpfen und ist mit ihrer brandneuen Single "Kartenhaus" zurück im Geschäft. Ihr letzte Platte liegt mittlerweile sieben Jahre zurück. Bevor es in den Medien still um sie wurde, zog sie sich allerdings 2012 noch einmal für den Playboy aus. Ist diese Nackt-Model-Erfahrung eigentlich etwas, das LaFee heute bereut?

Im Interview mit der Bild-Zeitung sprach Christina Klein, wie LaFee mit bürgerlichem Namen heißt, über ihre damalige Karriere und die Zeit danach. Klar, dass auch das Playboy-Shooting da noch mal thematisiert wurde. Auf die Frage, ob sie bei Anfrage noch einmal einwilligen würde, hatte LaFee eine selbstbewusste Antwort: "Wahrscheinlich nicht. Obwohl mir die Fotos immer noch gefallen. Ich war ja noch etwas jünger, was nicht heißen soll, dass ich mich heute nicht mehr sexy finde." Vielmehr vergleiche sie diese "tolle Erfahrung" mit einer Fahrt auf der höchsten Achterbahn der Welt.

Doch nicht nur das nackige Posieren ist etwas, für das sich LaFee jetzt zu alt fühlt. Die 27-Jährige wird zwar weiterhin unter dem gleichen Künstlernamen auftreten – das legendäre LF-Klebetattoo auf ihrer Schläfe wird sie jedoch nicht mehr zu ihren Auftritten begleiten.

LaFee, SängerinInstagram / lafee_official
LaFee, Sängerin
LaFee bei der Platform Fashion in Düsseldorf im Juli 2018Getty Images
LaFee bei der Platform Fashion in Düsseldorf im Juli 2018
LaFee bei einem Konzert im Dezember 2006ActionPress / Schulze, Jörg-Martin
LaFee bei einem Konzert im Dezember 2006
Hättet ihr gedacht, dass LaFee ihr Playboy-Shooting nicht bereut?441 Stimmen
120
Nee. Ich hätte gedacht, dass ihr das mittlerweile peinlich ist.
321
Mir war klar, dass sie das ganz locker sieht. Die Fotos sind ja auch schön geworden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de