Wurde Demi Lovato (26) etwa schon aus der Entzugsklinik entlassen? Die Sängerin schockte ihre Fans im Juli mit einer Horror-Nachricht: Sie wäre beinahe an einer Überdosis gestorben. Dabei galt der ehemalige Disney-Star bis dahin eigentlich als clean. Nach ihrem Zusammenbruch blieb Demi zehn Tage im Krankenhaus und ging danach in eine Entzugsklinik. Dort sollte sie eigentlich noch bis Ende des Jahres behandelt werden. Nun sind allerdings Fotos aufgetaucht, die sie in einem Restaurant in Beverly Hills zeigen!

Bei den Bildern handelt es sich um die ersten Aufnahmen, die die 26-Jährige nach ihrer Überdosis zeigen. Gemeinsam mit einem unbekannten Mann fährt sie zu einem exklusiven Sushi-Restaurant in Los Angeles. Dabei wirkt Demi nicht nur gesund, sondern auch gelöst und gut gelaunt. Wie das Onlineportal TMZ berichtet, soll die "Camp Rock"-Darstellerin am Wochenende auch in einem Spa in der Promi-Metropole gesehen worden sein.

Heißt das etwa, dass Demi ihre Behandlung früher als ursprünglich geplant beendet hat? Immerhin hielt sie sich bisher gerade einmal 90 Tage in der Entzugsklinik auf – und sollte dort eigentlich noch bis Ende Dezember bleiben. Ihr plötzlicher Trip wirft jedenfalls Fragen auf. Denn Insider hatten immer wieder berichtet, dass die Schauspielerin ihre Therapie sehr ernst nehme.

Demi Lovato bei Music Choice, 2018Jamie McCarthy/Getty Images
Demi Lovato bei Music Choice, 2018
Demi Lovato, SängerinInstagram / ddlovato
Demi Lovato, Sängerin
Demi Lovato, SängerinEmma McIntyre / Getty Images
Demi Lovato, Sängerin
Glaubt ihr, dass Demi ihre Behandlung frühzeitig abgebrochen hat?841 Stimmen
192
Ja, sieht ganz danach aus!
649
Nein, sie gönnt sich sicherlich nur eine Pause!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de