Wenn eine den perfekten Auftritt beherrscht, dann Herzogin Meghan! Seit der Verlobung mit Prinz Harry (34) steht sie im Fokus der Öffentlichkeit. Jeder Schritt der 37-Jährigen, die im Frühjahr ihr erstes Kind zur Welt bringen wird, steht unter Beobachtung. Mit ihren Looks und ihrem Aussehen verzaubert die Beauty die Fans weltweit. Bei ihren zahlreichen Auftritten fällt ein Detail dabei besonders ins Auge: ihr makelloses Lächeln! Doch sind die Zähne der Herzogin von Natur aus so schön, oder hat sie nachgeholfen?

Auf Kinderfotos der Herzogin ist kaum zu erkennen, wie ihr Gebiss früher genau aussah. Dennoch verrät der Münchner Zahnarzt Dr. Florian Dettmer gegenüber Bunte: "Die Zähne der Herzogin haben den perfekten Bogen, das ist selten." Da diese symmetrische Form des Kiefers mit Ende 30 ungewöhnlich sei, stellt der Experte für ganzheitliche Zahnheilkunde fest: "Das ist auf jeden Fall nicht echt!" Zudem sei der Ton der Beißerchen ziemlich ungewöhnlich: "Die Farbe von der Spitze bis zum Hals ändert sich bei ihr nicht. So etwas gibt es in der Natur nicht", erklärt der Mediziner weiter.

Mit sogenannten Keramik-Veneers soll sich Herzogin Meghan ihre Zähne verschönert haben. Aber sind die neuen Beißerchen für die Ewigkeit? Dr. Florian Dettmer weiß: "Irgendwann platzen die Schalen oder verfärben sich an den Rändern, dann kann man sie neu machen." Insgesamt würden die Veneers aber circa zehn Jahre halten, erklärt der Experte.

Herzogin Meghan bei den "WellChild Awards" 2018 in LondonLia Toby/WENN.com
Herzogin Meghan bei den "WellChild Awards" 2018 in London
Herzogin Meghan in Melbourne, AustralienGetty Images
Herzogin Meghan in Melbourne, Australien
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Rotorua, NeuseelandSplashNews.com
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Rotorua, Neuseeland
Würdet ihr es schlimm finden, wenn sich Meghan die Zähne machen ließ?3556 Stimmen
643
Ja, sie hatte bestimmt auch vorher schöne Zähne!
2913
Nein, wenn sie sich so wohler fühlt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de