Neuer Ärger für Kanye West (41)! In letzter Zeit geriet der exzentrische Rapper häufiger in die Schusslinie und wurde von vielen Seiten kritisiert. Vor allem mit seinen bizarren Aussagen zur Sklaverei und seiner Unterstützung des umstrittenen US-Präsidenten Donald Trump (72) sorgte er bei zahlreichen Fans für Unmut. Nun ist eine Musikerkollegin sauer auf Kanye. "Perfect Places"-Interpretin Lorde (22) warf ihm jetzt vor, ihre Bühnenshow geklaut zu haben.

Zuletzt war Kanye vor Kurzem gemeinsam mit Kid Cudi (34) in Los Angeles aufgetreten. Zu ihrer Performance gehörte auch eine überdimensionale Glasbox, in der die beiden über ihrem Publikum schwebten. Während ihrer 2017-er Tour hatte auch Lorde eine solche Box bei ihren Konzerten genutzt. In ihrer Instagram-Story postete sie nun Fotos von ihrem damaligen Auftritt und schrieb dazu: "Ich bin stolz auf meine Arbeit und es schmeichelt mir, dass andere Künstler davon inspiriert sind und es selbst ausprobieren. Aber klaut doch nicht. Nicht von Frauen und von niemandem sonst. Nicht im Jahr 2018 oder jemals."

Ihr Unmut ist Lorde in diesen Zeilen deutlich anzumerken. Doch möglicherweise regte sich die gebürtige Neuseeländerin auch zu früh in aller Öffentlichkeit auf. Denn Bühnendesignerin Es Devlin, die sowohl für Lorde als auch schon für Kanye gearbeitet hatte, klärte laut TMZ auf: Die Glasbox habe sie bereits 2007 für die English National Opera entworfen. Seit 2005 arbeitet Es mit Kanye zusammen – und damit viel länger als mit Lorde.

Lorde bei einem Auftritt im März 2018Getty Images
Lorde bei einem Auftritt im März 2018
Kanye West bei einem Auftritt im Februar 2018Getty Images
Kanye West bei einem Auftritt im Februar 2018
Kid Cudi und Kanye West in Los AngelesAction Press / ROL/X17online.com
Kid Cudi und Kanye West in Los Angeles
Könnt ihr Lordes Unmut verstehen?325 Stimmen
252
Nicht wirklich. Die Box-Idee stammt ja offenbar nicht einmal von ihr selbst.
73
Ja, Ideen-Klau unter Kollegen ist nie cool.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de