Sie schockiert mit einem krassen Geständnis! Während Sängerin Mel B. (43) im Jahr 2014 neben Simon Cowell (59), Louis Walsh (66) und Cheryl Cole (35) in der Jury der britischen Version von X Factor saß, sei es nicht möglich gewesen, die Gesangstalente ohne den Einfluss gewisser Substanzen zu bewerten. Während das Spice Girl äußerlich gut gelaunt wirkte, war es privat wegen der turbulenten Ehe mit Stephen Belafonte (43) in einem labilen Zustand. Jetzt verrät die Brünette, dass sie in ihrer Zeit bei der Castingshow harte Drogen konsumiert habe!

In ihrer Autobiografie Brutally Honest (zu Deutsch: Brutal ehrlich) gibt die 43-Jährige zu, vor vier Jahren völlig die Kontrolle über ihr Leben verloren zu haben. Sie sei ein "trauriger und armseliger Mensch" gewesen, der ohne Drogen nicht mehr ausgekommen sei: "Sie betäubten meinen Schmerz. Sie haben meine Stimmung so angehoben, dass ich mich bereit fühlte und mich nur auf die Show konzentrieren konnte." Einen Tag vor und nach der Sendung habe sie fünf bis sechs Lines Kokain gebraucht, um die Dreharbeiten zu überstehen.

Die Ehe mit Stephen habe der dreifachen Mutter die Luft zum Atmen genommen. Das Rauschgift sei aber kein Ausweg aus ihrem Kummer gewesen, sondern habe ihre Probleme nur verschlimmert. Nahezu 200 Betäubungsmittel habe sie geschluckt und mit Alkohol kombiniert. Rückblickend betrachtet schäme sich die America's Got Talent-Jurorin für ihre Taten und verstehe nicht, wie sie es überhaupt so weit kommen konnte.

Mel B. beim britischen "X Factor"Getty Images
Mel B. beim britischen "X Factor"
Mel B. in Los AngelesROBYN BECK/AFP/Getty Images
Mel B. in Los Angeles
Mel B., "America's Got Talent"-JurorinGetty Images
Mel B., "America's Got Talent"-Jurorin
Hat euch Mels ehrliches Geständnis geschockt?583 Stimmen
373
Ja, total! Das habe ich wirklich nicht erwartet.
210
Nein, gar nicht! Sie hat ja schon öfters über ihre Drogen-Vergangenheit gesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de