"Mom, das ist unfair!" Beschwerden dieser Art scheint es unter dem Dach von Courteney Cox (54) am laufenden Band zu geben. Die friends-Darstellerin hat eine Tochter, deren Sorgerecht sie sich mit ihrem Exmann David Arquette (46) teilt. Wenn es nach dem Teenager Coco (14) geht, hat ein Elternteil in Sachen Erziehungsstil die Nase vorn: Ihr Vater, denn angeblich findet sie ihre Mom viel zu streng!

Im Interview mit Radar Online behauptet ein Insider, dass Courteney ihrem Töchterchen noch immer viele Grenzen aufzeige und sie bis ins kleinste Detail überwache. Das kontrollsüchtige Verhalten werde ihrem Spross allmählich aber zu viel. "Sie ist davon genervt, mit strikten Regeln und Bedingungen erzogen zu werden und sie hat sich bereits bei ihrem Dad darüber beschwert", will der Berichterstatter wissen.

David, der mit seiner neuen Ehefrau noch einen Sohn hat, gehe das Ganze lässiger an und habe seiner Verflossenen dasselbe geraten. Courteney wolle davon aber nichts wissen. "Sie hat Coco zum größten Teil alleine großgezogen und ihr passt es überhaupt nicht, dass er sich plötzlich einmischt und ihre Erziehungsmethoden ausbessern will."

David und Coco Arquette in Los AngelesNicky Nelson/WENN.com
David und Coco Arquette in Los Angeles
David Arquettes Kinder Charlie und CocoInstagram / davidarquette
David Arquettes Kinder Charlie und Coco
David Arquette und Courteney CoxDavid Arquette und Courteney Cox
David Arquette und Courteney Cox
Könnt ihr verstehen, weshalb Courteney keine Erziehungstipps von David will?444 Stimmen
367
Klar, er kann nach einer Erziehungsabstinenz nicht einfach antanzen und seinen Senf dazugeben!
77
Nein, denn immerhin ist er Cocos Vater.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de