Für Rapper Tekashi69 (22) alias 6ix9ine läuft es derzeit so gar nicht rund: Seit Anfang des Jahres war der Musiker bereits mehrfach in Konflikt mit dem Gesetz geraten und hatte wiederholt vor Gericht gestanden. Wegen illegaler Geschäfte und Waffenbesitzes wurde der Sprachkünstler vor Kurzem schon wieder verhaftet – und muss sich auf eine lange Haftstrafe gefasst machen. Jetzt droht dem "FEFE"-Interpreten eine weitere Klage – und zwar von seinen früheren Agenten!

Wie TMZ aktuell berichtet, sollen seine gerade erst von ihm gefeuerten Booking-Agenten dem 22-Jährigen nun mit einer Klage drohen, weil dieser sie auf Social Media beleidigt habe. Tekashi hatte behauptet, MTA Booking habe ihm Geld gestohlen. Mit diesem Vorwurf habe er ihrem Ruf so stark geschadet, dass Angestellte sogar Morddrohungen erhalten hätten. Zudem erklärte ein Vertreter der Firma, dass ein Teil der Summe, die Tekashis Anwalt dem Gericht als Kaution angeboten habe, eigentlich dem Unternehmen gehöre. Der Rap-Star habe das Geld als Vorschuss für anstehende Touren bekommen – da die Shows jedoch wegen der Haftstrafe ins Wasser fallen, fordere die Kompanie die knapp 750.000 Euro zurück.

Sollte der Paradiesvogel sich nicht in einem offiziellen Schreiben bei der Agentur entschuldigen, wolle die Firma gerichtlich gegen ihn vorgehen. Für den Angeklagten dürfte das jedoch das geringste Problem sein – erst kürzlich wurde bekannt, dass 6ix9ine wegen seiner bereits erwähnten Vergehen für mindestens 32 Jahre hinter Gitter muss.

Rapper 6ix9ine alias Tekashi69, Oktober 2018Bennett Raglin/Getty Images for Power 105.1
Rapper 6ix9ine alias Tekashi69, Oktober 2018
US-Rapper 6ix9ineInstagram / 6ix9ine_
US-Rapper 6ix9ine
Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im OktoberSplash News
Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im Oktober


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de