Huch, diese Schauspielerin aus der Phantastische Tierwesen-Reihe kommt einem doch irgendwie bekannt vor! Diesen Monat startete der zweite Teil des Harry Potters-Spin-offs mit dem Untertitel "Grindelwalds Verbrechen" in den deutschen Kinos. Neben Hauptdarsteller Eddie Redmayne (36), der wieder Newt Scamander verkörpert, sind auch Dan Fogler (42), Katherine Waterston (38) und Alison Sudol (33) erneut bei dem zauberhaften Abenteuer dabei. Über Letztere gibt es einen interessanten Fun-Fact: Alison ist nicht nur Leinwandstar, sondern auch Sängerin – eine ziemlich erfolgreiche noch dazu!

Damals mit roten Haaren, veröffentlichte die inzwischen 33-Jährige 2007 unter dem Künstlernamen A Fine Frenzy das Album "One Cell in the Sea" – die Single-Auskopplung "Almost Lover" bedeutete den Durchbruch für die Singer-Songwriterin. Der melancholische Song über eine gescheiterte Liebe stürmte in Europa die Charts: In Deutschland und in der Schweiz kletterte das Lied bis in die Top Ten – in Österreich konnte sich die Ballade sogar den fünften Platz sichern. Inzwischen ist es musikalisch ruhiger um die Pianistin geworden, doch sie bringt immer noch Songs heraus: Vergangenes Jahr kamen von ihr die Titel "Enough Honey" und "Christmas Will Be Waiting" auf den Markt.

Neben ihrer Rolle als Queenie Goldstein in den "Phantastische Tierwesen"-Filmen spielte Alison in einigen bekannten Serien mit. Schon 2007 war sie in einer Folge von "CSI:NY" zu sehen und vor vier Jahren wirkte sie in der Dramedy-Serie "Transparent" mit. Wusstet ihr, dass Alison auch Sängerin ist? Stimmt ab!

Alison Sudol als A Fine Frenzy auf der Bühneimagebroker.com / ActionPress
Alison Sudol als A Fine Frenzy auf der Bühne
Alison Sudol bei der Premiere von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"UPPA / face to face / ActionPress
Alison Sudol bei der Premiere von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"
Alison Sudol als Queenie Goldstein in "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"Everett Collection / ActionPress
Alison Sudol als Queenie Goldstein in "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"
Queenie Goldstein war A Fine Frenzy – wusstet ihr das?664 Stimmen
117
Ja, das ist mir sofort aufgefallen!
547
Nein, das ist neu für mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de