Obwohl Charlotte Roche (40) der Großstadt inzwischen den Rücken gekehrt hat, war sie gewiss nicht immer das unschuldige Mädchen vom Lande! Die Bestseller-Autorin begann ihre Karriere in der Öffentlichkeit als freche Göre beim Musiksender Viva und erlangte mit ihrem Skandalroman "Feuchtgebiete" internationale Berühmtheit. Mittlerweile wohnt die Schriftstellerin zurückgezogen in der Nähe eines Naturschutzgebietes bei Köln. Darüber, dass sie jetzt so ein gediegenes Leben führt, ist Charlotte mächtig glücklich, denn es hätte durchaus anders kommen können!

"Ich bin stolz, dass ich noch lebe. Ich habe früher einen Lebensstil geführt, bei dem ich oft hätte sterben können", plauderte die 40-Jährige im Interview mit Gala aus. "Ich habe richtig gefährliche Sachen gemacht: Ich habe Drogen genommen oder ich bin in den unmöglichsten Zuständen Auto gefahren", erzählte sie weiter. Zeitweise sei der Moderatorin alles egal gewesen – sie habe sich nicht selten "bewusst weggeworfen". Umso dankbarer sei sie heute dafür, dass sie so friedlich älter werden darf.

Ihrer wilden Vergangenheit und den turbulenten Tagen in der Großstadt hat die einstige Provokateurin längst abgeschworen. "Die ganze Werbung, überall blinkt es, es stinkt nach Abgasen, alle streiten sich", erinnerte sie sich zurück. Ihr neues Zuhause biete hingegen Patz für jeden und nette Nachbarn, die grüßen.

Charlotte Roche im Jahr 2015 auf der Frankfurter BuchmesseThomas Lohnes/Getty Images)
Charlotte Roche im Jahr 2015 auf der Frankfurter Buchmesse
Charlotte Roche, Bestseller-AutorinInstagram / chailatte_roche
Charlotte Roche, Bestseller-Autorin
Charlotte Roche, Schriftstellerin und NaturliebhaberinInstagram / chailatte_roche
Charlotte Roche, Schriftstellerin und Naturliebhaberin
Hättet ihr gedacht, dass Charlotte in der Vergangenheit so exzessiv gelebt hat?1044 Stimmen
847
Ja, das wundert mich überhaupt nicht.
197
Nie im Leben! Ich dachte immer, das sei alles nur ein bisschen Show.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de