Die Beziehung zwischen Schwiegermüttern und -töchtern ist nicht immer einfach. Das ist bei den Royals nicht anders. Was aber, wenn eine Mutter gar keine Chance hatte, die Auserwählten der Söhne kennenzulernen? Da kann man dann nur mutmaßen – was Sarah Ferguson (59), einst eine enge Vertraute von Prinzessin Diana (✝36), jetzt getan hat. Sie ist sich sicher: Diana hätte Kate (36) und Meghan (37) geliebt.

"Sie wäre wirklich sehr stolz gewesen", mutmaßt Fergie in der Fernsehsendung Good Morning Britain. Als Tante hat sie auch ein enges Verhältnis zu Dianas Söhnen William und Harry. Und sie ist überzeugt davon, dass die früh verunglückte Mutter der Prinzen begeistert von der Wahl ihrer Söhne gewesen wäre. "Diana hätte gesagt: 'Ich kann kaum glauben, dass diese Jungs ihre Sache so gut gemacht haben'", vermutet Fergie. Und sie weiß auch, dass die Prinzessin "jeden Moment der Hochzeitsfeierlichkeiten geliebt" hätte.

Besonders beeindruckt hätte Diana laut Fergie, wie bravourös Kate und Meghan sich in die royalen Gepflogenheiten eingefügt haben. Bei der Hochzeit von Prinz William (36) und Herzogin Kate 2011 war Fergie, Ex-Frau von Prinz Andrew (58), nach vielen Skandalen nicht eingeladen worden, durfte dann aber bei der Eheschließung von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan 2018 mit dabei sein.

Prinz William und Prinz Harry, April 2018Getty Images
Prinz William und Prinz Harry, April 2018
Herzogin Kate und Prinz William bei ihrer Hochzeit 2011Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William bei ihrer Hochzeit 2011
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit im Mai 2018Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit im Mai 2018
Wie findet ihr es, dass Sarah Ferguson über Dianas Empfindungen spekuliert?380 Stimmen
345
Ich finde es eigentlich total schön, sich vorzustellen, was Diana denken würde!
35
Ich finde es etwas unpassend...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de