Wieder eine Pleite für Sylvies Dessous Models. Die Castingshow von Sylvie Meis (40) war schon beim Auftakt vergangene Woche nicht so gut bei den Zuschauern angekommen. Vor allem der Vorwurf, dass es sich um einen Abklatsch von Germany's next Topmodel handele, bereitet dem Format Probleme. Trotz Hottie-Besuch und einem tränenreichen Umstyling konnte die Sendung auch an diesem Mittwoch nicht punkten.

Mithilfe eines heißen Bett-Shootings mit einem ehemaligen Bachelor wollten Sylvie und ihr Team das Publikum wohl anheizen, doch auch Sebastian Panneks (32) Sixpack konnte die Quoten nicht heben. Nur 1,18 Millionen Menschen sahen sich "Sylvies Dessous Models" laut DWDL an, in der vergangenen Woche waren es immerhin noch 1,44 Millionen gewesen. Zum Vergleich: Der ARD-Spielfilm "Sieben Stunden" hatte 3,51 Millionen Zuschauer. Auch bei den Promi-Kollegen kam Sylvies Format nicht wirklich an. Nachdem sich die Moderatorin schon fiese Kommentare von Sebastian Fobe (33) gefallen lassen musste, mischte sich auch Ex-Bachelor Oliver Sanne (32) in seiner Insta-Story ein: Er habe die Show nur noch auf stumm geschaltet ertragen.

GNTM-Star Betty Taube (24) wunderte sich dagegen über die Parallelen zu ProSieben: "Irgendwoher kenne ich doch dieses Konzept. Umstyling und alle weinen... das habe ich schon mal gesehen." Nur Bachelorette-Sieger David Friedrich (29) beneidete Kumpel Basti Pannek um seinen Job mit den Mädels: "Ich glaube, ich wäre überfordert mit so vielen Frauen im Bett, aber ich bin neidisch, hart neidisch!"

Sylvie Meis und Sebastian Pannek am Set von "Sylvies Dessous Models"MG RTL D
Sylvie Meis und Sebastian Pannek am Set von "Sylvies Dessous Models"
Betty Taube-Günter, Ex-GNTM-ModelInstagram / bettytaube
Betty Taube-Günter, Ex-GNTM-Model
David Friedrich bei der Fashion Week in BerlinWENN.com
David Friedrich bei der Fashion Week in Berlin
Warum floppt Sylvies Show?1876 Stimmen
997
Das ist einfach das Gleiche wie GNTM
879
Das Konzept ist langweilig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de