Sechs Filme haben sie gemeinsam gedreht, jahrelang waren sie richtige BFFs. Doch dann war plötzlich die Luft raus aus der Freundschaft von Kevin Smith (48) und Ben Affleck (46). Seit Jahren haben die beiden kein einziges Wort mehr gewechselt. Doch was hat diese Bromance zerstört? Kevin gibt sich selbst die Schuld, dass er und Ben sich so gar nichts mehr zu sagen haben.

Nicht nur die Fans scheint es schon länger zu beschäftigen, dass zwischen Kevin und Ben totale Funkstille herrscht. Auch der Regisseur selbst greift das Thema immer wieder auf. Auf die Frage eines Twitter-Followers antwortet der 48-Jährige: "Wenn ich raten müsste, dann liegt es daran, dass einer von uns eine große Klappe hat und zu viele pikante Geschichten ausgeplaudert hat, die er nicht hätte verraten sollen. Und der andere ist Ben." Um welche Geschichten es dabei genau geht, lässt Kevin im Dunklen. Doch auch Bens Ex-Frau Jennifer Garner (46) soll nicht ganz unschuldig am BFF-Aus der beiden sein. "Jennifer und ich teilen nicht den gleichen Humor – sie mochte meine Witze nicht", erzählte der Regisseur bereits 2009 der New York Daily News.

Weil er Ben immer wieder aufgezogen hatte, habe sie ihn angegiftet. "Sie hat einen recht mädchenhaften Sinn für Humor und hat nicht kapiert, dass ich nur Spaß mache", so Kevin.

Kevin Smith in der "Tonight Show with Jay Leno"Getty Images
Kevin Smith in der "Tonight Show with Jay Leno"
Jennifer Garner, Sohn Samuel und Ben Affleck im September 2018Splash News
Jennifer Garner, Sohn Samuel und Ben Affleck im September 2018
Jennifer Garner und Ben Affleck im Jahr 2013Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck im Jahr 2013
Findet ihr es schade, dass die beiden keine Freunde mehr sind?441 Stimmen
191
Ja, total. Sie waren ein tolles Team
250
Nein, manchmal entwickelt man sich einfach auseinander


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de