Tierischer Trennungshelfer für Herzogin Kate (36)! Trotz ihres royalen Status bleibt es ihr und ihrem Prinz William (36) nicht erspart, gelegentlich voneinander getrennt zu sein. Auch als William im Jahr 2012 für die Royal Air Force auf den Falklandinseln im Einsatz war, musste die schöne Brünette Abschied auf Zeit von ihrem Mann nehmen. Jetzt kam heraus: Familienhund Lupo wurde damals angeschafft, um Kates Trennungsschmerz zu lindern!

Natalie Bressani kennt den Prinzen über gemeinsame Freunde und war zudem kürzlich zur Weihnachtsfeier für Familienangehörige der Royal-Air-Force-Einsatzkräfte im Kensington-Palast eingeladen. Laut dem US-Magazin People erzählte sie: "Als Prinz William auf den Falklandinseln war, ist er mit unseren Freunden, die auch in der Air Force sind, Essen gegangen und hat erzählt, wie schwierig es für Kate war, dass er für sechs Wochen weg musste." Auch berichtet die Insiderin: "Damals haben sie den Spaniel angeschafft, um ihr während der Trennung auf Zeit zu helfen."

Beim Empfang im Palast fand Kate dann auch mitfühlende Worte für die Familien, die so oft ohne ihre Liebsten zurechtkommen müssen. "Als jemand, dessen Mann gedient hat, weiß ich wie hart es ist, wenn ein geliebter Mensch weg muss, um seinen Job zu tun", sagte sie in ihrer Rede.

Kate, William und George mit Familienhund LupoGetty Images
Kate, William und George mit Familienhund Lupo
Prinz William und Herzogin Kate in der Westminster AbbeyJohn Rainford/WENN
Prinz William und Herzogin Kate in der Westminster Abbey
Herzogin KateGetty Images
Herzogin Kate
Könnt ihr Kate und Williams Entscheidung verstehen?2115 Stimmen
1809
Klar, kann ich gut nachvollziehen.
306
Das sollte kein Grund sein, um sich einen Hund anzuschaffen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de