Holt Leebo Freeman (30) nun etwa zum Gegenschlag aus? Am ersten Weihnachtstag hatte der frischgebackene Papa zum allerersten Mal das Gesicht seines Töchterchens Goldie Venus der Öffentlichkeit gezeigt. Das Vater-Tochter-Pic kam allerdings bei deren Mama, seiner Ex Bonnie Strange (32), alles andere als gut an: In einem Social-Media-Post war sie außer sich vor Wut, immerhin hatte sie ihr Baby mit der Zensierung des Gesichts beschützen wollen. Ihr Verflossener scheint das aber nicht auf sich sitzen lassen zu wollen!

In seiner Instagram-Story ist Leebo alles andere als verunsichert. Sichtlich amüsiert erklärt der 30-Jährige: "Ich habe ein interessantes Konzept für euch, das euer Weltbild völlig verändern könnte: Jeder auf der Welt hat eine Meinung. Kaum zu fassen, oder? Aber jetzt kommt es: Ihr müsst dem Standpunkt der anderen gar nicht zustimmen", lacht der Schauspieler. Ob diese Worte etwa seiner einstigen Flamme und Mutter seines Kindes gelten? Immerhin hatte Bonnie keinen Hehl daraus gemacht, mit Leebos Verhalten nicht einverstanden zu sein und auch ihr neuer Freund Boris Alexander Stein hatte für diese Aktion kein Verständnis.

So süß einige Follower das Foto auch fanden, waren viele Fans von dem Schnappschuss der unzensierten Goldie dennoch entsetzt: "Gegen den Willen der Mutter die Kleine im Internet zu zeigen, ist das Allerletzte. Schäm dich" und "Und so jemand nennt sich guter Vater", lauteten nur zwei der kritischen Kommentare.

Bonnie Strange und ihre Tochter Goldie
Instagram / bonniestrange
Bonnie Strange und ihre Tochter Goldie
Leebo Freeman, Schauspieler
Instagram / leebothestampede
Leebo Freeman, Schauspieler
Leebo Freeman, Netz-Star
Instagram / leebothestampede
Leebo Freeman, Netz-Star
Denkt ihr, dass Leebos Worte Bonnie gelten?443 Stimmen
428
Ja, das ist ja offensichtlich!
15
Nein, das denke ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de