Seine Frau ist Willi Herrens (43) Lichtblick in schweren Zeiten. Der Mallorca-Star stellt sich aktuell in einem Entzugsprogramm seiner Tablettensucht und kann dabei auf die Hilfe seiner Gattin Jasmin (40) zählen. Dabei berichteten Augenzeugen vor wenigen Wochen noch, der Sänger habe sie nach einer Partynacht in St. Anton geschlagen – ein großes Missverständnis, erklärte die Betroffene kurz darauf. Für ihre Unterstützung bedankte sich Willi nun in einem offenen Brief an ihrem Geburtstag.

In seinem langen Facebook-Beitrag gestand der 43-Jährige am Montag nicht nur öffentlich sein Suchtproblem ein, sondern sprach auch direkt seine Partnerin an. Ohne Jasmin würde ihm die Kraft für die Therapie fehlen, schrieb er. "Umso mehr hat es mir wehgetan, dass ich mich an diesem Tag in St. Anton dir gegenüber falsch verhalten habe. Ausgerechnet dir gegenüber. Das werde ich mir mein Leben lang ankreiden", gab Willi zu. "Ich danke dir dafür, dass du mich da vor irrsinnigen Prügelvorwürfen und Ähnlichem in Schutz genommen hast und allen die Wahrheit erzählt hast. Dass eben das nicht stimmt", sagte der Entertainer weiter.

Seine Worte stellte Willi am Heiligabend online – Jasmins Geburtstag, den er in diesem Jahr mit ihr wegen seiner Therapie in der Klinik feiern musste. "Eigentlich hätte ich heute, an deinem Geburtstag, zu dir kommen sollen. Danke, dass du stattdessen heute mich besuchst", wandte sich der frühere Promi Big Brother-Kandidat an seine Liebste.

Jasmin und Willi Herren im Mai 2019
Getty Images
Jasmin und Willi Herren im Mai 2019
Was haltet ihr von Willis Worten?381 Stimmen
221
Toll, dass er das öffentlich zugibt.
160
Es reicht doch, wenn er ihr das privat sagt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de