Bei soviel Magie kann man schon einmal den Überblick über die eigenen Finanzen verlieren! Die Harry Potter-Filme haben Rupert Grint (30) das Bankkonto vollgezaubert – und zwar so sehr, dass er selbst nicht mehr weiß, wie es auf seinem Konto aussieht. Der Brite, der im Film die Rolle des Ron Weasley spielte, hat laut eigener Angaben nicht einmal ansatzweise eine Ahnung davon, wie reich er tatsächlich ist!

"Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, wie viel ich habe. Ich könnte nicht einmal raten", gesteht Rupert in einem Interview mit Radio Times. Zwar genieße er das Gefühl der Sicherheit, das ihm das Geld gäbe, allerdings sei es nicht der Gedanke an sein Konto, der ihn antreibt, wie er verrät: "Es motiviert mich einfach nicht allzu sehr. Es gibt einem ein angenehmes Gefühl, das ist das Gute daran, denke ich." Der 30-Jährige ist laut Angaben der britischen Zeitung Daily Mail rund 28 Millionen Pfund (umgerechnet etwa 31 Millionen Euro) schwer.

Aber nicht nur seine Finanzen, auch sein eigenes Leben geriet durch den "Harry Potter"-Ruhm etwas außer Kontrolle. "Ich tue mich schwer, mich an das Leben davor zu erinnern. Ich denke, ich habe mich auf dem Weg etwas verloren. Mit dem Ruhm bist du fast immer in einer Rolle, auch wenn du gerade gar keine Rolle spielst", erklärt der Schauspieler. Nach dem Ende der Filmreihe habe er das Gefühl gehabt, normale Dinge versäumt zu haben – weshalb er sich eine Pause vom Medienrummel gönnte.

Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004
Getty Images
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint bei einem "Harry Potter"-Pressetermin, 2004
"The Elephant House" in Edinburgh
Getty Images
"The Elephant House" in Edinburgh
Hättet ihr Rupert für so bodenständig gehalten?3543 Stimmen
2995
Ja, er macht wirklich so einen Eindruck!
548
Nein, ich bin positiv überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de