Ist ihm das Thema Harry Potter einfach nur noch lästig? 16 Jahre ist es her, dass Rupert Grint (29) im zarten Alter von 13 Jahren als Ron Weasley weltberühmt wurde. Zehn Jahre lang durften ihn seine Fans in dieser Rolle erleben und noch heute erfreuen sie sich im TV an der Magie der "Harry Potter"-Filmreihe. Genau dieser Zauber ist für Rupert selbst jedoch leider verloren gegangen.

Im Interview mit Radio Times erklärte der englische Schauspieler: "An Projekten beteiligt zu sein, ruiniert sie irgendwie. Ich kann 'Harry Potter' nicht mehr genießen, jedenfalls nicht als Fan – es ist einfach nicht mehr dasselbe." Nach einem Jahrzehnt als Teil der "Harry Potter"-Geschichte ist es wohl nur verständlich, dass Rupert von der Zauberwelt genug hat. Von den Fans, die er in dieser Zeit gewonnen hat, dagegen nicht! "Ich komme damit gut klar. An den meisten Tagen werde nach einem Selfie gefragt. Aber das macht mir nichts aus, wenn ich die Leute damit glücklich machen kann", verriet der 29-Jährige.

Heutzutage probiert sich Rupert als Seriendarsteller aus. In "Snatch" spielt er einen Gangster und in "Sick Note" ist er als Daniel Glass zu sehen, dem versehentlich eine niederschmetternde Diagnose gestellt wird.

Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint in "Harry Potter"WENN
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint in "Harry Potter"
Rupert Grint in NYCSplash News
Rupert Grint in NYC
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma WatsonStephen Lovekin / Getty Images
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Könnt ihr Rupert verstehen?1194 Stimmen
1003
Ja, mir ginge es sicher genauso
191
Nein, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de