Es ist offiziell: Den diesjährigen Dschungelcampern winkt tatsächlich ein Preisgeld! Schlappe 100.000 Euro darf der Sieger der kommenden Reality-Show-Staffel mit nach Hause nehmen. Das ist das erste Mal in der Geschichte der Sendung. Zuvor musste der Gewinner sich noch mit Zepter und Ruhm zufriedengeben. Die neuen Kandidaten dürfte diese Neuigkeit freuen – doch Ex-Dschungelcamperin Kader Loth (45) findet das unfair!

Das verriet die 45-Jährige, die 2017 an der elften Staffel teilnahm, jetzt im Promiflash-Interview. "Also als ich das gehört habe, habe ich mich schon geärgert. Ich finde das nicht in Ordnung", stellte das Busenwunder klar. Sie und ihr Team hätten damals schließlich auch bis auf die Knochen gekämpft. "Also warum gab es das bei uns nicht?", ärgerte Kader sich weiter.

Trotzdem kann sie nachvollziehen, warum diese Neuerung eingeführt wurde: "Natürlich will man die Leute damit motivieren, nicht so schnell das Handtuch zu schmeißen", erklärte die Beauty. "Mit dem Geld schaffen die Macher noch mal einen Anreiz, sich wirklich ins Zeug zu legen und so werden die Einschaltquoten auch besser."

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, ModeratorenMG RTL D / Stefan Menne
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, Moderatoren
Kader Loth, Juli 2018Instagram / kader_loth
Kader Loth, Juli 2018
Reality-Sternchen Kader Loth, Januar 2019Instagram / kader_loth
Reality-Sternchen Kader Loth, Januar 2019
Könnt ihr verstehen, dass Kader sich darüber aufregt?1605 Stimmen
562
Nein, das ist doch albern...
1043
Ja, na klar! Ich würde mich genau so aufregen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de