Wenn eine ehemalige Tatort-Kommissarin einen Gesetzesverstoß begeht: Mimi Fiedler (43) lüftete vergangene Woche im TV ein pikantes Geheimnis und plauderte über einen skurrilen Vorfall auf einem Parkplatz – bei dem die Fernseh-Ermittlerin zu einer kleinen Übeltäterin mutiert war. Doch was war ihr genau passiert? Die 43-Jährige hatte sich mit einem Parkplatzwächter angelegt und handelte sich dabei sogar eine Anzeige ein.

Bei Promi Shopping Queen erzählte Mimi am Sonntagabend: "Man konnte dort umsonst parken, aber ich hatte meinen Parkschein verloren." 50 Euro sollte die Deutsch-Kroatin daraufhin bezahlen, was sie nicht eingesehen habe. Die Leinwandheldin sei stattdessen mit dem Parkplatzwächter aneinander geraten, weil der Mann seinen Chef nicht anrufen wollte, um die Angelegenheit zu klären. Dann habe sie ihm kräftig am Ohr gezogen. Wie die Geschichte nach der Anzeige des Herren für Mimi ausging, behielt sie für sich.

Ob die "Kokowääh-Darstellerin" daraus wohl gelernt hat? Zu einem späteren Zeitpunkt zog sie in der VOX-Sendung noch einen Strafzettel aus ihrem Mantel – für ein nicht bezahltes Parkticket. Mimi scheint also eine Wiederholungstäterin zu sein.

Mimi Fiedler bei der "Goldene Bild der Frau"-Preisverleihung in Hamburg 2016Andreas Rentz/Getty Images
Mimi Fiedler bei der "Goldene Bild der Frau"-Preisverleihung in Hamburg 2016
Mimi Fiedler beim Deutschen Comedypreis 2017WENN.com
Mimi Fiedler beim Deutschen Comedypreis 2017
Schauspielerin Mimi Fiedler auf dem roten Teppich, 2017ActionPress
Schauspielerin Mimi Fiedler auf dem roten Teppich, 2017
Findet ihr es gerechtfertigt, dass Mimi Fiedler eine Anzeige bekommen hat?467 Stimmen
401
Ja, total. Was sie gemacht hat, gehört sich nicht!
66
Nee, ich finde es ein bisschen übertrieben, dafür eine Anzeige zu bekommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de