Unfaires Spiel bei Dancing on Ice? Am Sonntagabend lief nun schon die zweite Episode der neuen Staffel über die TV-Bildschirme. Der Clou der Sendung ist, dass je ein professioneller Eiskunstläufer und ein unerfahrener Promi zusammen trainieren und sich aufs Eis begeben. Doch Ex-Kandidatin Désirée Nick (62) hat so ihre Zweifel, dass das bei allen Duos der Fall ist: Sie ist der festen Überzeugung, dass Anfängerin Sarah Lombardi (26) vorher heimlich geübt hat!

"Ich bin nur erstaunt, was man auf dem Weihnachtsmarkt so lernen kann. Denn da hat sie ja angefangen, hat sie ja erzählt", wetterte die Blondine, die in der vergangenen Folge ausschied, gegen die Musikerin. "Und das wertet die anderen ab, die noch nie Schlittschuhe getragen haben. Als wären die weniger talentiert", ärgerte Désirée sich weiter. Das sei einfach unfair. Bei Detlef D! Soost (48) beispielsweise habe man deutlich gesehen, dass er Anfänger auf dem Eis ist.

Doch Sarah stritt den Vorwurf vehement ab: "Es ist irgendwie das Gerücht aufgekommen, ich hätte mehr geübt als auf dem Weihnachtsmarkt, dass ich das vorher schon mal gemacht habe. Aber es ist genau so, wie ich es gesagt habe!", stellte die Mutter des kleinen Alessio (3) klar. "Ich muss mich eigentlich nicht rechtfertigen. Aber es gibt auch Videos von mir, wie ich angefangen habe und hingefallen bin", erklärte sie weiter. Ihr Erfolg sei lediglich Joti Polizoakis' Verdienst.

Désirée Nick bei "Dancing on Ice"Hauter,Katrin
Désirée Nick bei "Dancing on Ice"
Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice" 2019Hauter,Katrin / ActionPress
Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice" 2019
Sarah Lombardi und Joti Polizoakis bei "Dancing on Ice", 2019Schürmann, Sascha / Actionpress
Sarah Lombardi und Joti Polizoakis bei "Dancing on Ice", 2019
Was sagt ihr zu den Vorwürfen – stimmt ihr Désirée zu?10663 Stimmen
2472
Ja, Sarah ist wirklich verdächtig sicher auf dem Eis!
8191
Nein, das ist doch totaler Quatsch! Sarah hat einfach hart gearbeitet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de