Zum 76. Mal wurden am Sonntagabend in Beverly Hills die Golden Globes verliehen. Neben strahlenden Gewinnern wie Rami Malek (37), der für seinen Film "Bohemian Rhapsody" sogar zwei Preise erhielt, und Glenn Close (71), die als beste Hauptdarstellerin in "Die Frau des Nobelpreisträgers" ausgezeichnet wurde, durfte sich auch Michael Douglas (74) über eine Ehrung freuen. Seinen Preis widmete er einem ganz besonderen Menschen: seinem Vater Kirk (102).

In der Kategorie "Bester Serien-Hauptdarsteller in einer Komödie", gewann der 74-Jährige den Golden Globe für seine Rolle als Sandy Kominsky in der Netflix-Serie "The Kominsky Method". Den Preis widmete der Schauspieler seinem Vater: "Der geht an meinen 102 Jahre alten Vater Kirk", erklärte Michael in seiner Rede. Neben seinem Vater dankte er seinen Kindern und seiner "außergewöhnlich wunderbaren Frau" Catherine Zeta Jones. Auch den Schöpfer der Serie, Chuck Lorre (66), vergaß er in seiner Dankesrede nicht. "Chuck denkt, alt zu werden ist lustig. Danke für deine hervorragende Arbeit." Auch der Golden Globe für die beste Comedyserie ging schließlich an "The Kominsky Method".

Für Michael ist es bereits der dritte Golden Globe seiner Karriere. Seine erste Auszeichnung erhielt der Schauspieler im Jahr 1988 für seine Rolle in dem Film "Wall Street", 2014 gewann er den Preis für "Behind the Candelabra".

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas bei der Golden Globes After Party 2019 von NetflixGetty Images
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas bei der Golden Globes After Party 2019 von Netflix
Kirk Douglas und seine Ehefrau Anne an seinem 102. GeburtstagP&P / MEGA
Kirk Douglas und seine Ehefrau Anne an seinem 102. Geburtstag
Kirk und Anne Douglas, Dezember 2018P&P / MEGA
Kirk und Anne Douglas, Dezember 2018
Was haltet ihr von Michael Douglas?234 Stimmen
225
Er ist für mich einer der größten Hollywood-Stars
9
Ich finde ihn überbewertet, der dritte Golden Globe ist eigentlich zu viel des Guten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de