Bei Bastian Yotta (42) flossen in der gestrigen Folge vom Dschungelcamp bittere Tränen: Der Selfmade-Millionär soll von seinem Vater in der Kindheit geschlagen worden sein. Täglich habe er mit einem Stock auf ihn eingeprügelt – was ihm Bastian bis heute nicht verzeihen könne. Doch das Verhältnis der beiden scheint dennoch gut zu sein: Papa Josef postete aus aktuellem Anlass einen Ausschnitt aus einer Rede, die Bastian vor einigen Jahren für ihn gehalten hatte.

"Ich sehe meinen Vater oben auf dem Gipfel und möchte auch dort hin", lautet die erste Zeile der Ansprache, die Bastian seinem Dad zu Ehren am 50. Geburtstag hielt und die Josef nun via Instagram teilte. "Lieber Papa, schön, dass du so bist, wie du bist. Und wenn du manchmal anders bist, dann wissen wir doch alle, dass die Luft dort oben am Gipfel einfach ein bisschen dünner ist", formulierte Bastian im Jahr 2005 weiter. Abschließend rührte er mit den Worten: "Warte dort droben auf mich, ich komme zu dir, ich hab dich lieb!"

Mit seinem Beitrag will Josef vermutlich allen Gerüchten, er sei ein schlechter Vater für Bastian gewesen, den Wind aus den Segeln nehmen. Und auch der 42-Jährige beteuerte während seiner emotionalen Beichte im Dschungeltelefon: "Dass ich ihn trotz alledem liebe, immer noch liebe. Ich weiß, dass er nur das gemacht hat, was er für richtig fand. Und ich liebe ihn immer noch. Das soll er wissen!"

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Bastian Yotta im Dschungelcamp
TV NOW
Bastian Yotta im Dschungelcamp
Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019
TV NOW
Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019
Bastian Yotta, Unternehmer
TV NOW
Bastian Yotta, Unternehmer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de