Na, da hat sich die Urwald-Erfahrung ja direkt doppelt gelohnt! Nach stolzen 13 Tagen war für Doreen Dietel (44) Schluss mit Ekel-Prüfungen und Bohnen-Reis-Mahlzeiten: Die Schauspielerin wurde von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt. Zwar konnte sie die Krone und den Titel "Dschungelkönig" demnach nicht mit nach Hause nehmen, dafür wurde sie aber mit einer anderen positiven Nachwirkung belohnt: Doreen hat [Artikel nicht gefunden], mit der sie ins Camp zog, eiskalt überwunden!

Gegenüber Promiflash verriet Doreen noch vor dem Abflug, dass sie am meisten Angst vor dem erzwungenen Kaugummi-Entzug habe. Sie war sich sicher: "Ich hab eine Kaugummi-Sucht, tatsächlich. Das ist echt auch ein Ding, da werde ich richtig dran zu knabbern haben. Entweder esse ich Baumrinden oder so, keine Ahnung!" Klar, dass da noch mal nachgehakt werden musste, ob nach dem Dschungel-Auszug direkt wieder Kaumasse zwischen die Beißerchen geschoben wurde: "Hey, tatsächlich nicht, kein Kaugummi! Mein Manager hat mir zur Überraschung Kaugummis vor die Nase gehalten, ich habe ganz intensiv eingeatmet und habe sie wieder brav zurückgegeben", scherzte die Blondine im Interview mit Promiflash nach ihrem Ausscheiden aus der Show.

Ein Rückfall ist in dieser Hinsicht auch erst mal nicht zu erwarten. Sie vermisse die kleinen Leckereien nicht, so Doreen. Sie habe erkannt, dass ihr Laster gar nicht so zwanghaft war, wie angenommen! "Es gibt tatsächlich gar keine Kaugummi-Sucht, ich dachte es, das war nur Einbildung", erklärte die 44-Jährige amüsiert.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Doreen Dietel im Dezember 2016
Getty Images
Doreen Dietel im Dezember 2016
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Seid ihr traurig, dass Doreen das Camp schon nach 13 Tagen verlassen musste?729 Stimmen
272
Ja, ich mochte sie echt gerne.
457
Nee. Das war schon richtig so.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de