Zwei Klicks sorgen für mächtig Wirbel! Anfang der Woche wurde Chris Brown (29) festgenommen. Eine Frau hatte ihm öffentlich vorgeworfen, er habe sie zusammen mit einem Freund und seinem Bodyguard vergewaltigt. Der 29-Jährige dementiert die Anschuldigungen. Und offenbar hat er zwei prominente Unterstützer: die Söhne von Victoria (44) und David Beckham (43) – Romeo (16) und Cruz (13). Dafür geraten die beiden jetzt unter starken Beschuss.

Kurz nach der Veröffentlichung der Aussagen des mutmaßlichen Opfers, wies Chris diese auf Instagram sehr deutlich von sich. Der Beitrag wurde gelöscht, doch der britische Mirror veröffentlichte einen Screenshot. Chris postete ein Bild mit dem Schriftzug: "Diese Sch***pe lügt", und schrieb dazu: "Das ist so respektlos gegenüber meiner Tochter und Familie, gegen meinen Charakter und meine Moralvorstellungen!" Wie das Bildschirmfoto zeigt, gab auch Cruz dem Beitrag ein Like. Fans reagierten darauf schockiert. Einer kommentierte den Social-Media-Zuspruch des 13-Jährigen: "Eigentlich sollte man meinen, dass die Beckhams, die so medienversiert und kontrolliert sind, ihrem Sohn – den sie der Öffentlichkeit ausgesetzt haben – ein paar grundlegende Tipps geben würden." Ein anderer Fan schien außerdem ein Herzchen des 16-jährigen Bruders Romeo entdeckt zu haben: "Das ist enttäuschend."

Während im Netz heiß über die vermeintlichen Supporter von Chris diskutiert wird, dauern die Ermittlungen der Polizei noch an. Der Rapper ist allerdings bereits freigelassen worden und hat bereits rechtliche Schritte gegen das die junge Dame eingeleitet. Die 24-Jährige wirft Chris vor, er habe sie in der Nacht vom 15. auf den 16. Januar in seinem Hotelzimmer vergewaltigt.

Chris Brown, SängerJudy Eddy/WENN.com
Chris Brown, Sänger
Cruz Beckham auf der London Fashion WeekSplash News
Cruz Beckham auf der London Fashion Week
David Beckham mit seinen Söhnen Romeo und Cruz bei den Invictus Games in SdyneyGetty Images
David Beckham mit seinen Söhnen Romeo und Cruz bei den Invictus Games in Sdyney


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de