Bella Thorne (21) ist kein Kind von Traurigkeit – und sie lässt andere an ihrer Lebensfreude teilhaben. Auf Instagram erfreut die "Famous in Love"-Schauspielerin ihre Follower gerade erst wieder mit einem aufreizenden Früchte-Video, Aufnahmen zuvor zeigen sie zum Beispiel splitternackt mit viel Sahne und jeder Menge Schokolade. Auch in ihren Beziehungen steht Bella für Freizügigkeit – so vergnügt sie sich derzeit mit Rapper Mod Sun und mit Influencerin Tana Mongeau (20).

Im Interview mit der Gay Times erklärt Bella: "Ich glaube nicht, dass irgendjemand die Bande, die mich mit Mod und Tana vereinen, wirklich versteht." Sie fügt hinzu: "Ja, wir scherzen eher über Polysexualität." Sie selbst würden dem Ganzen aber einfach kein festes Label geben oder es gar in Schubladen packen. Es sei ganz einfach: "Es ist, was es ist".

Bella hatte sich schon 2016 in dem Magazin zu ihrer Bisexualität bekannt und dabei beklagt: "Es scheint so, als wenn niemand Bisexualität auch nur ansatzweise versteht." In dieser Welt sei es so, dass man entweder homosexuell sei oder auf das andere Geschlecht stehe, einen Mittelweg gebe es anscheinend nicht. "Es gibt aber keine Homo- oder Hetero-Box", betont Bella. "Die Leute macht es so wütend, dass sie es nicht in eine Schublade stecken, es nicht erklären und verstehen können, wie es funktioniert, sodass sie es einfach hassen."

Tana Mongeau und Bella ThorneInstagram / bellathorne
Tana Mongeau und Bella Thorne
Bella Thorne im Januar 2019Instagram / bellathorne
Bella Thorne im Januar 2019
Tana Mongeau und Bella ThorneInstagram/tanamongeau
Tana Mongeau und Bella Thorne
Findet ihr es okay, dass die drei dem Ganzen keinen Namen geben wollen?1176 Stimmen
1005
Klar. Man muss nicht immer alles betiteln.
171
Na ja, wenn es ernster ist, dann sollte man das vielleicht schon dingfest machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de