Löst er damit eine Kettenreaktion aus? Erst plädierte Rapper 6ix9ine (22) alias Tekashi69 auf seine Unschuld, ihm werden zahlreiche, schwerwiegende Vergehen vorgeworfen, unter anderem auch illegaler Waffenbesitz und Drogenhandel. Jetzt der Sinneswandel: Der 22-Jährige gestand mehrere der Straftaten, wegen der er hinter Gittern sitzt! Doch seine Ex Sara Molina befürchtet: Seine Aussagen bringen sie und ihre dreijährige Tochter in große Gefahr!

Wie das TMZ berichtet, habe Tekashi in neun Punkten seine Schuld eingestanden: unter anderem wegen Verschwörung, Raub, Schusswaffenverstößen und Drogenhandel. Er habe ein Kilo Heroin verkauft und jemanden dafür bezahlt, auf ein rivalisierendes Gangmitglied zu schießen. Außerdem habe er Namen anderer Gangmitglieder genannt, die er beschuldigt, ebenfalls an den Verstößen beteiligt gewesen zu sein. Genau wegen dieser Bandenverflechtungen fürchtet seine Ex und Mutter seiner Tochter Saraiyah jetzt, dass sie in Gefahr schweben. Wie sie erklärt, wolle Sara ihre Familie unter allen Umständen beschützen, auch wenn das hieße, dass ihre Tochter ohne ihren Vater aufwachsen müsse. Und auf keinen Fall wolle sie die Gang von Tekashi in der Nähe der Dreijährigen haben.

Sein Geständnis hatte der Rapper sogar noch vor seiner nächsten Anhörung abgelegt, die erst im September stattfinden sollte. Seine Verhandlung ist nun auf den 24. Januar 2020 angesetzt worden.

Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im OktoberSplash News
Rapper Tekashi69 während einer Gerichtsverhandlung im Oktober
6ix9ine in Los AngelesAPEX / MEGA
6ix9ine in Los Angeles
Rapper 6ix9ine, März 2018Sean Nemeh / SplashNews.com
Rapper 6ix9ine, März 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de