Wieder einmal beweist Steven Tyler (70), was für ein großes Herz er hat. Ein besonderer Song begleitet den Aerosmith-Star dabei bis heute: "Janie's Got a Gun" aus dem Jahr 1989. In dem bekannten Lied geht es um ein junges Mädchen, das Rachegelüsten frönt, denn ihr Vater hatte sie missbraucht. Eine Vorstellung, die für den vierfachen Vater bis heute unerträglich ist. Nun hat der bekannte Künstler bereits das zweite Heim für Missbrauchsopfer eröffnet.

In dem Heim sollen 14 Mädchen Platz finden, berichtet die britische Daily Mail. Im Mittelpunkt steht dabei Unterstützung und Therapie. Für Steven sind die Heime eine besonders wichtige Angelegenheit. "Das tut meinem Herzen und meiner Seele gut", sagte er bei der Eröffnung des zweiten "Janie's House", benannt nach dem bekannten Song der Rock-Band.

Bei der Eröffnung erzählte Steven auch genau, warum ihm das Projekt so wichtig ist: "Mindestens 90 Prozent aller Mädchen und Frauen, die ich kennengelernt habe, waren in ihrem Leben auf irgendeine Art und Weise missbraucht worden – physisch, mental oder verbal." Durch das Engagement kann der Sänger nun zumindest einem kleinen Teil von ihnen helfen.

Aerosmith bei den  MTV Video Music Awards 2018Getty Images
Aerosmith bei den MTV Video Music Awards 2018
Sänger Steven Tyler mit seinen Töchtern Chelsea, Mia und LivTheo Wargo / Getty Images
Sänger Steven Tyler mit seinen Töchtern Chelsea, Mia und Liv
Steven Tyler beim Nashville Film Festival 2018Getty Images
Steven Tyler beim Nashville Film Festival 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de