Prinz Philip (97) gibt nun doch seinen Führerschein ab. Grund: Der Gatte der Queen (92) war im Januar als Verursacher in einen ziemlich schweren Autounfall verwickelt, bei dem zwei Frauen verletzt wurden. Vor wenigen Tagen zog der 97 Jahre alte Prinz die Konsequenzen. Eines der beiden Unfallopfer ist erleichtert, dass Philip nun nicht mehr selbst hinter dem Steuer sitzen möchte.

Emma Fairweather zeigte sich gegenüber dem Sunday Mirror davon überzeugt, dass das "die vernünftigste Entscheidung" gewesen sei, auch wenn es für ihn sicher kein leichter Schritt gewesen sei, seine Unabhängigkeit ein Stück weit aufzugeben. "Es ist eine Schande, dass er das nicht bereits früher gemacht hat. Die Straßen werden nun zweifellos sicherer sein."

Mit dem Interview dürfte die sogar noch glimpflich ausgegangene Unfall-Geschichte nun ein Ende finden. Am 17. Januar war Prinz Philip am Steuer seines Land Rovers gegen ein anderes Auto geprallt, nachdem er nach eigener Aussage von der Sonne geblendet worden war. Die 28-jährige Ellie Townsend erlitt dabei leichte Knie-Verletzungen, ihr neun Monate alter Sohn blieb zum Glück unverletzt. Emma Fairweather hingegen muss wohl operiert werden. Der Unfall brachte den Duke von Edinburgh nach langen Überlegungen zu dem Entschluss, seinen Führerschein freiwillig abzugeben.

Zuvor hatte sich Prinz Philip in einem Brief bei dem Opfer entschuldigt und Emma Fairweather eine "schnelle Erholung von den überaus erschreckenden Ereignissen" gewünscht.

Prinz Philip im Mai 2018Getty Images
Prinz Philip im Mai 2018
Der Wagen von Prinz Philip nach dem Autounfall im Januar 2019MEGA
Der Wagen von Prinz Philip nach dem Autounfall im Januar 2019
Prinz Philip bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie im Oktober 2018Getty Images
Prinz Philip bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie im Oktober 2018
Haltet ihr Prinz Philips Entscheidung für die richtige?677 Stimmen
633
Ja, mit 97 ist es Zeit, den Führerschein abzugeben
44
Nein, er hätte doch zumindest noch in seiner näheren Umgebung (ganz langsam) weiterfahren können, Unabhängkeit aufzugeben muss schlimm sein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de