Ein eigener Vergnügungspark für eine Einjährige! Kylie Jenner (21) hat für den ersten Geburtstag ihrer Tochter Stormi (1) richtig dick aufgetragen. Angelehnt an das letzte Album "Astroworld" ihres Baby Daddys Travis Scott (27) ließ sie "Stormiworld" kreieren: eine riesige Halle voller thematisch unterschiedlicher Räume mit Karussell, Bällebad, Feen, Maskottchen und einem überdimensionalen, aufblasbaren Stormi-Kopf am Eingang, durch dessen Babyschlund man ins Wunderland kommt. Ob das wohl übertrieben war? Die Fans sind sich da einig.

Vor wenigen Tagen postete Kylie erste Eindrücke von der großen Sause auf Instagram und die Follower wundern sich nun, was diese Geldverschwendung soll. Viele Kommentare fielen aus wie dieses harte Urteil eines Users: "Ich bin angewidert davon, wie viel Geld Kylie Jenner in Stormis erste Geburtstagsparty gesteckt hat, an die sie sich nicht einmal erinnern wird."

Kylie teilte auch ein Video von Stormi vor einem riesigen Berg Geschenke und wie DJ Khaled (43) ihr eine rot-goldene Chanel-Tasche schenkt. Auch dazu fielen die Kommentare zynisch aus. "Stormis Geschenke könnten meine College-Ausbildung bezahlen", schrieb eine Twitter-Userin. Ein weiterer Fan kommentierte: "Wenn eine Einjährige eine Chanel-Bag bekommt, erinnere ich mich wieder daran, wie arm ich bin."

Stormi Webster mit ihrer Mutter Kylie JennerInstagram / krisjenner
Stormi Webster mit ihrer Mutter Kylie Jenner
Geburtstagsparty von Stormi WebsterInstagram / kyliejenner
Geburtstagsparty von Stormi Webster
Stormi Webster, Tochter von Kylie Jenner und Travis ScottInstagram / kyliejenner
Stormi Webster, Tochter von Kylie Jenner und Travis Scott
Findet ihr auch, dass es Kylie etwas übertrieben hat?4670 Stimmen
3714
Auf jeden Fall! Das ist ja mal völlig drüber.
956
Nein, wenn sie das Geld hat, soll sie ihre Kleine doch damit verwöhnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de