Seit dem vergangenen Mai ist Herzogin Meghan (37) nun die Frau von Prinz Harry (34). Dessen Mutter Prinzessin Diana (✝36) gilt als eines der größten Idole der ehemaligen Schauspielerin. Die zwei Damen sollen sich sogar so ähnlich sein, dass Palastmitarbeiter Meghan intern als "Di 2" bezeichnen sollen. Der Königin der Herzen ist die heute 37-Jährige allerdings nie begegnet. 1996 wäre es jedoch beinahe zu einem Treffen gekommen.

Laut North by Norhtwestern besuchte die zweifache Mutter damals für fünf Tage die Northwestern University in Chicago. Der Anlass: Diana engagierte sich für die Krebsforschung der Universität und versuchte, die Mediziner mit Spenden zu unterstützen. Zudem machte sie einen Rundgang auf dem Campus, schüttelte die Hände vieler Studenten und schaute sich das Krankenhaus des Colleges an. Nur drei Jahre später begann Meghan dort ein Studium der Theaterwissenschaften.

Dem Präsidenten der Uni blieb von der Begegnung mit Diana vor allem ein Detail in Erinnerung: Die Royal hatte an einem Tag ein violettes Kleid angezogen – wie er vermutete, aus Absicht. "Ich fragte sie, ob sie wusste, dass Violett die Farbe der Northwestern sei, weil es auch einfach die königliche Farbe hätte sein können und sie lachte nur", erzählte Ex-Uni-Präsident Henry Bienen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Endeavour Fund Awards in London 2019MEGA
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Endeavour Fund Awards in London 2019
Prinzessin Diana, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 1995JOHNNY EGGITT/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 1995
Prinzessin Diana im Jahr 1996Getty Images
Prinzessin Diana im Jahr 1996
Meint ihr, dass der Besuch von Diana Meghans Uni-Wahl beeinflusst hat?1625 Stimmen
1360
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
265
Ganz bestimmt, das war damals sicherlich eine große Sache.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de