Karl Lagerfeld ist tot. Vergangenen Dienstag verstarb der legendäre Mode-Schöpfer in Paris – er wurde 85 Jahre alt. Bereits vor seinem Tod legte der Designer fest, wie er bestattet werden will, und hatte dabei sehr genaue Vorstellungen: Der Hamburger wünschte sich, "verbrannt" zu werden. Eine öffentliche Beerdigung wollte er auf keinen Fall. Nun wurde Karl Lagerfeld (✝85) tatsächlich eingeäschert – im Krematorium von Nanterre, nahe Paris.

Das bestätigte nun die Nachrichtenagentur dpa. Der privaten Zeremonie im kleinen Rahmen sollen lediglich einige enge Freunde beigewohnt haben. Darunter auch Prinzessin Caroline von Monaco (62), ihre Tochter Charlotte Casiraghi (32), Unternehmer Bernard Arnault und Lagerfelds Nachfolgerin bei Chanel – Virginie Viard. Seine geliebte Katze Choupette soll ebenfalls zugegen gewesen und in einer Handtasche getragen worden sein.

Ob Lagerfelds Asche seinem Wunsch getreu mit den Überresten seiner Mutter verstreut wurde, ist bisher nicht bekannt – eine Sprecherin von seiner Modemarke versicherte gegenüber AFP jedoch, dass "seine Wünsche respektiert werden."

Karl Lagerfeld, Chanel-Designer
Getty Images
Karl Lagerfeld, Chanel-Designer
Choupette, Katze von Karl Lagerfeld
Instagram / choupettesdiary
Choupette, Katze von Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld 2018 in Paris
Getty Images
Karl Lagerfeld 2018 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de