Ist das Kapitel Tristan Thompson (27) für sie etwa doch nicht abgeschlossen? Eigentlich hatte der Basketballspieler Khloe Kardashian (34) genügend Gründe für einen eiskalten Schluss-Strich gegeben: Auch nach seinem Seitensprung während ihrer Schwangerschaft kursierten nach ihrem Liebes-Comeback immer wieder Fremdgeh-Spekulationen. Kurz nach Valentinstag kam ihre Beziehung zu einem absoluten Tiefpunkt: Angeblich betrog Tristan seine Freundin mit Jordyn Woods (21), der besten Freundin seiner Schwägerin in spe Kylie Jenner (21)! Trotz alledem soll Khloe Kardashian den untreuen Sportler nicht komplett aus ihrem Leben ausklammern wollen!

Wie ein Insider People berichtet, gehe es der Blondine nicht um sich selbst, sondern um ihre Tochter True Thompson: "Sie ist gut darin, Dinge voneinander abzugrenzen und am Ende des Tages möchte sie, dass True zu beiden Elternteilen eine glückliche Beziehung hat." Obwohl Tristans jüngster Betrug sie fuchsteufelswild gemacht habe, sei es ihr recht, wenn er weiterhin den Kontakt zum gemeinsamen Spross pflege.

Khloe stehe über den Dingen und habe keinerlei Absichten, ihren Ex für seinen Fehltritt leiden zu lassen. "Sie glaubt nicht an Rache und beißt sich auch nicht an Negativem fest", behauptet die Quelle.

Khloe Kardashian, Reality-Star
Getty Images
Khloe Kardashian, Reality-Star
Khloe Kardashian und Tristan Thompson in West Hollywood
MEGA
Khloe Kardashian und Tristan Thompson in West Hollywood
Khloé Kardashian und Tristan Thompson mit Töchterchen True
Instagram / khloekardashian
Khloé Kardashian und Tristan Thompson mit Töchterchen True
Was sagt ihr zu Khloes Verhalten?1461 Stimmen
649
Um ehrlich zu sein, hätte Tristan ein wenig Rache verdient!
812
Schön, dass Khloe so erwachsen damit umgeht – das ist reifer als Rache!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de