Cara Delevingne (26) trauert um Karl Lagerfeld (✝85). Und während sich viele weitere Stimmen aus der Modewelt schockiert über den Tod des Modeschöpfers zeigen, gibt es andere, die nun Kritik an Karl äußern. So auch die Frauenrechtlerin Jameela Jamil (32), die ihn in einem Tweet als "skrupellosen, fettphobischen Frauenfeind" bezeichnet und die aktuelle Verehrung nicht nachvollziehen kann. Diesen Tweet konnte Cara so nicht stehen lassen – und verteidigt den Modezaren.

"Ernsthaft, hab ein bisschen Respekt", schreibt Cara auf Twitter. "Er wurde 1933 geboren! Ich sage nicht, dass ich allen Dingen, die er gesagt hat, zustimme." Doch in ihrer Trauer müsse sie nun für ihn einstehen – vor allem auch, weil er sich selbst nicht mehr verteidigen kann. In einem anderen Tweet schreibt sie, dass diese Dinge zur Sprache hätten kommen sollen, als Karl noch gelebt hat und nicht erst jetzt. "Ich möchte nur, dass sich alle lieben, ganz gleich, was passiert ist", schreibt das Model weiter.

Trotz ihrer Meinungsverschiedenheit scheinen sich die beiden vertragen zu haben. Während Cara die Diskussion mit dem Satz "Lass uns nach vorne schauen und uns von Liebe leiten" beendet, gesteht Jameela ein: "Ich stehe zu hundert Prozent hinter dem, was ich gesagt habe, aber das nächste Mal lasse ich es für ein paar Tage ruhen."

Jameela Jamil 2019 in PasadenaGetty Images
Jameela Jamil 2019 in Pasadena
Cara Delevingne und Karl Lagerfeld bei der Chanel Haute Couture Show in Paris 2016Swan Gallet/WWD/REX/Shutterstock/Action Press
Cara Delevingne und Karl Lagerfeld bei der Chanel Haute Couture Show in Paris 2016
Frauenrechtlerin Jameela JamilGetty Images
Frauenrechtlerin Jameela Jamil
Was haltet ihr von Caras Einmischung?1796 Stimmen
1422
Das war klug von ihr.
374
Man sollte jeden frei seine Meinung äußern lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de