Karl Lagerfeld (✝85) wurde vergöttert, verehrt und als Genie bezeichnet. Nach seinem Tod verneigt sich die ganze Welt vor dem großen Modezaren. Unter all die Lobeshymnen und feierlichen Nachrufe mischt sich aktuell aber auch Kritik. Und die kommt vom britischen Model und Moderatorin Jameela Jamil (32). Die 32-Jährige hält gar nichts von den Lobpreisungen und gibt dafür auch Gründe an. Bereits einen Tag nach dem Ableben des Modeschöpfers schimpft Jameela im Netz übel auf Lagerfeld!

"Auch wenn es ein bisschen früh ist", textete die 32-Jährige am Dienstagmorgen auf Twitter und fuhr fort: "Ein skrupelloser, fettphobischer Frauenhasser sollte nicht als ein zu früh von uns gegangener Heiliger im gesamten Internet gelobpreist werden. Er war sicherlich talentiert, aber nicht die beste Person." Jameela verkündete außerdem, dass Karl ein "schrecklicher" Mensch war und es nicht verherrlicht oder glorifiziert werden sollte, wenn sich jemand nicht ändert oder für seine Worte entschuldigt. Das Model bezog sich damit auf einen Kommentar von Lagerfeld, in welchem er die Sängerin Adele (30) als etwas zu fett bezeichnet hatte.

Jameela kündigte auch an, ihre Ansichten auf anderen Wegen der Öffentlichkeit mitteilen zu wollen: "Ich werde ein Essay darüber schreiben, anstatt zu versuchen, meine Gedanken in einen Tweet zu packen. Wie problematisch die Branche für Mädchen war, ist dafür zu komplex."

Karl Lagerfeld und seine Katze, 2017
Instagram / choupettesdiary
Karl Lagerfeld und seine Katze, 2017
Jameela Jamil, TV-Moderatorin
Getty Images
Jameela Jamil, TV-Moderatorin
Karl Lagerfeld 2018 in Paris
Getty Images
Karl Lagerfeld 2018 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de