Begibt sich Herzogin Meghan (37) mit dieser Reise in Gefahr? Momentan befindet sich die hochschwangere Royal-Beauty gemeinsam mit ihrem Gatten Prinz Harry (34) auf Marokko-Tour – am Samstagabend sind die werdende Mama und ihr Mann in ihrem ersten Stopp Casablanca gelandet. Der dreitägige Staatsbesuch soll der letzte vor ihrer im April geplanten Geburt sein. Doch dieser Trip könnte nicht ganz ungefährlich für Meghan und Harry sein!

Derzeit wird Marokko nämlich von einigen Unruhen heimgesucht. Es herrscht sogar eine offizielle Reisewarnung für den nordafrikanischen Staat! Das Terror-Risiko wird aktuell sehr hoch eingeschätzt. Vor allem in der Hauptstadt Rabat soll es sehr angespannt zugehen – friedliche Demonstrationen von Lehrern wurden zuletzt gewaltsam niedergeschlagen. Die derzeit aufgewühlte Metropole gehöre laut People zu Meghan und Harrys kommenden Reisezielen.

Die royale Tour soll laut eines Sprecher des Kensington Palastes ganz unter dem Stern der Bildung stehen – Meghan und Harry wollen sich mit ihrem Besuch vor allem für die Handlungsfähigkeit und Zugehörigkeit von Frauen sowie die Schulbildung junger Mädchen einsetzen. Was sagt ihr dazu, dass sie trotz der aktuellen Gefahren nach Marokko gereist sind? Stimmt ab!

Prinz Harry und Herzogin Meghan in CasablancaHannah McKay - WPA Pool/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Casablanca
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Casablanca, Februar 2019Hannah McKay - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Casablanca, Februar 2019
Herzogin Meghan während ihrer Marokko-Tour, Februar 2019Hannah McKay - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan während ihrer Marokko-Tour, Februar 2019
Was sagt ihr dazu, dass Meghan und Harry trotz der aktuellen Gefahren nach Marokko gereist sind?667 Stimmen
369
Das gehört nun mal zu ihren Aufgaben.
298
Ich finde das etwas bedenklich – vor allem da Meghan schwanger ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de