Sie kommen wieder zusammen! Seitdem Herzogin Meghan (37) Teil der britischen Königsfamilie geworden ist, wird immer wieder gemunkelt, dass das Verhältnis zwischen Prinz Harry (34), Prinz William (36) und ihren Frauen Meghan und Kate (37) leiden soll. So ist es für Royal-Fans besonders spannend zu beobachten, wie die beiden Paare aufeinandertreffen. Der letzte Anlass, bei den man sie alle zusammen sah, war der Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember. Nun darf sich das Volk wieder freuen: Ein neuer Termin, an dem die Brüder und ihre Gattinnen gemeinsam auftreten werden, wurde bestätigt!

Und der ist schon in greifbarer Nähe: Am 5. März 2019 werden sich die blaublütigen Familienmitglieder versammeln, um das Jubiläum von Prinz Charles' Ernennung zum Prinzen vom Wales zu feiern. Die fand am 26. Juli 1958 statt, als Charles (70) gerade einmal neun Jahre alt war – und liegt damit mittlerweile 60 Jahre zurück. Im Buckingham Palast wird Queen Elizabeth II. (92) dann einen Empfang geben, wie unter anderem Daily Mail berichtete. Unter den Gästen werden, neben Prinz Charles, seiner Camilla (71) und Prinzessin Anne (68), eben auch die Prinzenbrüder samt Herzogin Meghan und Herzogin Kate sein.

Besonders zwischen den beiden Damen soll die Chemie nicht stimmen, wenn man den zahlreichen Gerüchten Glauben schenkt. Zuletzt wurden diese angeheizt, weil Kate nicht auf der Babyparty der hochschwangeren Meghan erschien. Vielleicht können mit dem erneuten öffentlichen Zusammentreffen im März ja solche Zoff-Spekulationen aus dem Weg geräumt werden.

Prinz William und Herzogin Kate bei den BAFTAs im Februar 2019Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate bei den BAFTAs im Februar 2019
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Februar 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Februar 2019
Herzogin Kate und Herzogin MeghanGetty Images
Herzogin Kate und Herzogin Meghan
Glaubt ihr, dass Meghan und Kate wirklich noch im Clinch liegen?1299 Stimmen
526
Ja, ich glaube, die sind sich nicht sonderlich grün.
773
Nee. Ich glaube, das wird von den Medien bloß künstlich aufgebauscht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de