Im Jahr 2015 schlüpfte Daniel Craig (50) in "Spectre" zum vierten Mal in den eleganten James Bond-Smoking – und traf in dem Actionwerk auf Christoph Waltz (62) als Bösewicht. Als Ernst Stavro Blofeld machte es der Schauspieler dem Geheimagenten alles andere als leicht. Im April sollen nun endlich die Dreharbeiten für den nächsten 007-Film beginnen. Und der Titel des Action-Streifens sorgt jetzt für Spekulationen: Wird Christoph noch einmal zum charismatischen Gegenspieler?

Erst kürzlich wurde der Name des 25. Teils enthüllt: "Shatterhand". Genau dieser Titel deutet darauf hin, dass Christoph zurückkehren könnte – schließlich wurde seine Rolle in "Spectre" lediglich verhaftet und nicht getötet. Denn im Originalroman "You Only Live Twice" aus dem Jahr 1964 heißt Christophs Charakter Blofeld eigentlich Dr. Guntram Shatterhand!

Laut Kino.de soll Christoph den Gerüchten aber bereits den Wind aus den Segeln genommen haben: "Nein, es tut mir leid. Ich bin sehr traurig darüber, aber es gehört zur Tradition, dass es einen neuen Namen gibt. [...] Ich hätte sehr gern mitgemacht", erklärte der 62-Jährige. Erst kürzlich tauchten zudem Gerüchte auf, dass Oscar-Preisträger Rami Malek (37) ein heißer Anwärter für den Schurkenposten ist!

Daniel Craig, James-Bond-DarstellerAdam Berry/Getty Images for Sony Pictures
Daniel Craig, James-Bond-Darsteller
Christoph Waltz in Peking, Februar 2019Lintao Zhang/Getty Images
Christoph Waltz in Peking, Februar 2019
Oscar-Preisträger Rami Malek, Februar 2019Kevork Djansezian/Getty Images
Oscar-Preisträger Rami Malek, Februar 2019
Findet ihr es schade, dass Christoph nicht im neuen Bond-Streifen zu sehen sein wird?281 Stimmen
248
Ja, ich bin ein Riesen-Fan von ihm!
33
Nein, frischer Wind ist immer besser...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de