Ob in Sachen Mode, Arbeitsmoral oder im Umgang mit ihren Angestellten – immer wieder wird Kritik an Herzogin Meghan (37) laut, sowohl von außerhalb als auch innerhalb des britischen Königshauses. Die britische Autorin und Journalistin Anna Pasternak sorgte nun für Aufsehen: Sie bezeichnet Meghan als eine "Bedrohung für den Thron" und behauptet, es gäbe Mitglieder des königlichen Hofes im Buckingham Palace, die die ehemalige Schauspielerin gern loswerden wollen!

Die königliche Biografin sprach von "Männern in Grau", die Meghans "Untergang" planen sollen. Die Autorin ging noch weiter und malt der Ehefrau von Prinz Harry (34) eine schwarze Zukunft aus: "Meghan ist wie eine Granate, die in dieses archaische System geworfen wurde. Es gab bereits Explosionen, von denen ich glaube, dass sie noch weiter gehen werden." Die Autorin verglich Meghan in der Hinsicht mit Wallis Simpson (✝87), deren Beziehung zu König (✝77) Edward VIII. die Monarchie erschütterte und zu seiner Abdankung 1936 führte. Über geschiedene Gattin von Queen Elizabeths (92) Onkel Edward soll Anna Pasternak bald ein Buch veröffentlichen.

"In gewisser Weise hat Meghan den Geist von Wallis verjüngt", erklärte die Biografin dem S Magazine und nahm die Herzogin in Schutz: "Ich hoffe, dass die Leute sie eines Tages als eine freundliche, geistreiche, loyale und würdevolle Person betrachten, die zu Unrecht die gemeinste Frau der Welt wurde."

Dickie Arbiter, Sprecher des britischen Königshauses, dementierte die Behauptungen der Autorin auf Twitter und nannte sie "lächerlich".

Herzogin Meghan im Februar 2019 in London
Getty Images
Herzogin Meghan im Februar 2019 in London
Wallis Simpson und König Edward VIII. im September 1939
Getty Images
Wallis Simpson und König Edward VIII. im September 1939
Wallis Simpson im März 1965
Getty Images
Wallis Simpson im März 1965
Wie geht ihr mit Royal-Gerüchten um?2180 Stimmen
1368
Ich lese sie ganz gerne, nehme sie aber nicht zu ernst
341
Ich glaube den Quatsch nicht und mache da auch einen Bogen drum
471
An den meisten Schlagzeilen wird etwas dran sein – auch wenn das einige nicht immer zugeben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de