Mit dieser Einstellung kann sie bei Heidi Klum (45) sicher punkten! Justine musste beim berüchtigten Germany's next Topmodel-Umstyling die größte Veränderung über sich ergehen lassen. Sie bekam genau den Look, vor dem sie sich davor am meisten gefürchtet hatte: Ihre Mähne wurde nicht nur auf einen Pixie-Cut gekürzt, sondern ihre braunen Haare wurden auch blondiert! Trotzdem ließ die 19-Jährige das Make-over bereitwillig über sich ergehen – und wäre sogar noch weiter gegangen!

In einem Bild-Interview gibt Justine zu, dass sie von Heidis Umstyling-Plänen ziemlich geschockt war. "Damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Ich hatte Angst, dass ich mich nicht wohlfühlen werde", verrät die auszubildende Bürokauffrau. Die Runway-Beauty habe befürchtet, dass sie mit kurzen Haaren zu maskulin aussehen würde. Andererseits habe sie sich aber auch auf eine Veränderung gefreut und entschied sich daher dazu, keine Widerworte zu geben. "Ich hätte mir auch eine Glatze schneiden lassen. Ich habe Heidi und dem Styling-Team total vertraut und wusste, dass sie nichts machen würden, was mir nicht steht", erklärt das Nachwuchsmodel.

Beim Blick in den Spiegel stellte Justine dann schnell fest, dass Heidi mit dem Pixie-Cut absolut den richtigen Riecher hatte. "Ich war echt positiv überrascht, als ich in den Spiegel geschaut habe. Mir haben meine Haare sehr gut gefallen. Sie sind eher weißblond und oben relativ lang, sodass es doch noch sehr feminin aussieht", schwärmt die GNTM-Kandidatin von ihrer optischen Veränderung.

Heidi Klum im Februar 2019
Getty Images
Heidi Klum im Februar 2019
Justine vor dem GNTM-Umstyling
Instagram / justinekli
Justine vor dem GNTM-Umstyling
Heidi Klum und eine GNTM-Kandidatin am Set in L.A.
Bauer-Griffin / SplashNews.com
Heidi Klum und eine GNTM-Kandidatin am Set in L.A.
Was sagt ihr zu Justines Einstellung?1399 Stimmen
1241
Vorbildlich, sie hat den Model-Job verstanden!
158
Übertrieben, sie muss doch auch noch sie selbst bleiben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de