Mariah Carey (48) hat einfach kein Glück mit ihren Angestellten! Die Sängerin wurde vor einiger Zeit von ihrer ehemaligen Managerin Stella Stolper angeklagt: Die Musikerin soll sie sexuell belästigt haben. Die Klage wurde jedoch fallen gelassen, weitere Details dazu kamen niemals ans Tageslicht. Nach ihrer fast dreijährigen Zusammenarbeit entschieden sich die Frauen allerdings dafür, zukünftig getrennte Wege zu gehen. Doch jetzt stellt sich heraus, dass Mariahs Ex-Vertraute offenbar kein Unschuldslamm ist: Sie soll ihre Assistentin angepinkelt haben!

Wie Daily Mail berichtet, habe Stellas Assistentin Zarina Burbacki jetzt skandalöse Details über den Umgang von Mariahs Ex-Managerin mit Mitarbeitern bekannt gegeben. Den Anschuldigungen zufolge soll Stella nicht nur eine ihrer Assistentinnen angegriffen haben, sie hätte sogar auf sie uriniert. Außerdem soll sie sich ständig im Ton vergriffen sowie rassistische, homophobe und antisemitische Beleidigungen von sich gegeben haben.

Mariah hat offenbar kein gutes Händchen dafür, im Guten mit ihren ehemaligen Angestellten auseinanderzugehen. Vor wenigen Wochen kam heraus, dass sich die Wunderstimme auch mit einer weiteren Ex-Asstistentin einen Rechtsstreit liefert. Laut der Musikerin wurde sie von Lianna Azarian mit intimen Videos erpresst.

Stella Stolper im Oktober 2011Frederick M. Brown / Getty Images
Stella Stolper im Oktober 2011
Mariah Carey, SängerinAFP / Getty Images
Mariah Carey, Sängerin
Mariah Carey im Februar 2019Instagram / mariahcarey
Mariah Carey im Februar 2019
Glaubt ihr, an den Pinkel-Vorwürfen ist etwas dran?303 Stimmen
216
Ja, diese Stella klingt schon nach einer Furie!
87
Nein, das ist doch an den Haaren herbeigezogen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de