Diese Nachricht hatte P. Diddy (49) im November vergangenen Jahres den Boden unter den Füßen weggerissen: Seine Ex-Freundin Kim Porter (✝47) starb völlig unerwartet an den Folgen einer Lungenentzündung. Ganze 13 Jahre waren der Rapper und das Model ein Paar, bis ihre Liebe 2007 zerbrach. Trotz der Trennung waren beiden all die Jahre noch immer eng befreundet. Eine Sache scheint Diddy aber zu bereuen: Er hätte Kim offenbar gern geheiratet!

Auf seinem Instagram-Account teilte der Musiker einen Schnappschuss aus vergangenen Tagen. Auf dem Bild kuschelt der heute 49-Jährige vertraut mit Kim. Das Foto versah Diddy mit einem gebrochenen Herz-Emoji und der Abkürzung "smh" ("shaking my head", dt.: ich schüttele meinen Kopf) – eine Redewendung in Amerika, die verwendet wird, wenn etwas offensichtlich dumm oder enttäuschend ist. Der Kommentar eines Fans schien den Produzenten nachdenklich zu stimmen. "Als sie noch am Leben war, wolltest du sie nicht heiraten", schrieb ein User. Diddy antwortete ihm, und das macht deutlich, wie gebrochen sein Herz noch immer ist: "Ich weiß. Ich habe mich selbst betrogen."

Kurz nach ihrem Tod hatte Diddy seiner ehemaligen Lebenspartnerin, mit der er die gemeinsamen Kinder Jessie James, D’Lila Star und Christina Casey hat, ein Versprechen gegeben. Das zeigte: Kim wird für immer einen Platz in seinen Gedanken haben. "Ich werde unsere Kinder großziehen – so, wie du es mir beigebracht hast. Ich werde dich immer lieben", schrieb er damals auf seinem Social-Media-Kanal.

P. Diddy in New York CityGetty Images
P. Diddy in New York City
Kim Porter und P. Diddy 2002 mit ihren Töchtern D'Lila und JessieGetty Images
Kim Porter und P. Diddy 2002 mit ihren Töchtern D'Lila und Jessie
P. Diddy mit seinen Töchtern D'Lila Star und Jessie JamesInstagram / diddy
P. Diddy mit seinen Töchtern D'Lila Star und Jessie James


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de