Katie Price (40) und ihr Ex-Mann Peter Andre (46) sorgen bereits seit Wochen für Futter in der Klatschpresse. Die beiden liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Schuldzuweisungen und Vorwürfen. Zuletzt beschuldigte das Ex-Boxenluder seinen Verflossenen in einer Reihe von Instagram-Postings, "grausam" und ein "Heuchler" zu sein. Nun droht sie Medienberichten zufolge zusätzlich, schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit zu waschen: Katie wolle die Wahrheit über den Streit mit Peter ans Tageslicht bringen.

Während eines Auftritts im TV-Frühstücksprogramm Good Morning Britain behauptete die 40-Jährige nun, dass Peter ihren Kindern Princess Tiamii und Junior in der Vergangenheit verboten habe, in ihren Fernsehsendungen und bei Fotoshootings zu erscheinen. Offenbar war das nicht der einzige Seitenhieb: Katie will angeblich noch weiter auspacken. Der Grund dafür: Wie ein Closer-Insider ausplauderte, mache die neue Sorgerechtsregelung, dass die Kids mehr Zeit in der Obhut ihres Vaters verbringen, Katie sehr zu schaffen. Das Model fühle sich so hilflos, dass es die öffentliche Schlammschlacht als letzten Ausweg sehe, sich gegen Peter durchzusetzen.

Die anonyme Quelle verriet dem Magazin weiter: "Sie erhebt alle möglichen leeren Drohungen und sagt Freunden, dass sie keine Angst habe, Peter zu sagen, dass er auspacken soll oder sogar, dass sie versuchen wird, seine Ehe zu ruinieren, wenn sie ihren Willen nicht bekommt." Doch der 46-Jährige sei sich sicher, keine Leichen im Keller zu haben, verriet der Informant weiter. Er habe nichts zu befürchten.

Katie Price, Reality-TV-StarSplashNews.com
Katie Price, Reality-TV-Star
Peter Andre zusammen mit seinen Kindern Junior und Princess Tiamii, Oktober 2011Getty Images
Peter Andre zusammen mit seinen Kindern Junior und Princess Tiamii, Oktober 2011
Peter Andre und Katie Price, "Celebrity Marathon Runners" in London 2009Getty Images
Peter Andre und Katie Price, "Celebrity Marathon Runners" in London 2009
Was sagt ihr zum weiteren Beef zwischen Katie und Andre?377 Stimmen
19
Wenn sie darin die einzige Möglichkeit sieht…
358
Geht gar nicht. Sie sollte ans Wohl ihrer Kinder dabei denken!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de