Kann er etwa nur an das Eine denken? In letzter Zeit machte Schauspieler Matthew Perry (49) mit zumeist negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Im vergangenen Jahr hatte sich der Friends-Darsteller wegen Depressionen sowie einer hohen Suchtgefährdung in Therapie begeben. Vor wenigen Wochen verriet Matthew schließlich, dass er aus der Therapie gekickt wurde – den Grund dafür nannte er nicht. Doch ein Freund weiss offenbar, wie es dazu kam!

Nach einem Bericht von Radar Online sei der 49-Jährige während der Therapie nicht konzentriert bei der Sache gewesen. "Matthew wurde rausgeschmissen, weil er ständig mit seinem Handy beschäftigt war und über die Dating-App 'Raya' mit Models geschrieben hat", verriet der Insider. Dies habe die anderen Therapie-Teilnehmer sehr gestört. "Sie wollten dass er das Ganze ernst nimmt und seinen Teil dazu beiträgt – und nicht versucht, Mädels aufzureißen", führte die Quelle weiter aus.

Matthews Umfeld sei nun in großer Sorge. So würden einige Freunde sogar denken, dass der Schauspieler von Dating-Apps abhängig sei. "Langfristig kann das nicht gut für ihn sein", urteilte der Insider.

Matthew Perry in New YorkGetty Images
Matthew Perry in New York
Matthew Perry bei Magic Radio in LondonGetty Images
Matthew Perry bei Magic Radio in London
Matthew Perry in Pasadena 2015Getty Images
Matthew Perry in Pasadena 2015
Glaubt ihr, Matthew schafft die Kehrtwende?137 Stimmen
30
Auf jeden Fall, er hat schon mehrere Therapien gemeistert!
107
Nee, schließlich hat er schon jahrelang mit Sucht-Problemen zu kämpfen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de