Nach dem Bestechungsskandal in den USA, bei denen dutzende prominente und reiche Eltern beschuldigt werden, ihren Kindern Plätze an Eliteuniversitäten erkauft zu haben, hat das auch für deren Kinder Konsequenzen. Während Schauspielerin Lori Loughlin (54) und ihr Ehemann Mossimo Giannulli jeweils eine Million Dollar hinterlegen mussten, um auf freien Fuß gesetzt zu werden, haben ihre beiden Töchter Isabella (20) und Olivia (19) einen Entschluss gefasst: Sie wollen nicht an die University of Southern California zurückkehren!

Wie TMZ berichtet, habe das eine Quelle aus dem Umfeld der beiden Mädchen dem Onlineportal verraten. Sie hätten demnach Angst davor, an der Uni gemobbt zu werden, sollten sie zurückkehren. Ihre Eltern zeigten sich mit dem Schritt ihrer beiden Kinder einverstanden. Für die beiden sei zumindest das verkraftbar, denn wie der Insider weitererzählt, wollten die Mädchen nie wirklich studieren. Sie seien vor allem an Partys auf dem Campus interessiert gewesen. Dennoch sei im Speziellen Olivia am Boden zerstört, erklären die Quellen gegenüber TMZ. Sie sei "durcheinander, mutlos und fühlt sich, als wäre es das Ende der Welt."

Lori Loughlin hat derweil auch mit beruflichen Folgen zu kämpfen. Sowohl Netflix als auch der Hallmark Channel wollen laut TMZ nicht länger mit der Schauspielerin zusammenarbeiten. Unter anderem soll Fuller House nun ohne Lori weitergedreht werden.

Lori Loughlin im Oktober 2017Getty Images
Lori Loughlin im Oktober 2017
Olivia Jade Giannulli und ihre Mutter Lori Loughlin im Februar 2018Getty Images
Olivia Jade Giannulli und ihre Mutter Lori Loughlin im Februar 2018
Lori Loughlin bei der "Fuller House"-PremiereGetty Images
Lori Loughlin bei der "Fuller House"-Premiere
Wie findet ihr es, dass Lori Loughlins Töchter nicht mehr an ihre Uni zurückkehren wollen?2667 Stimmen
2201
Kann ich nach dem Bestechungsskandal auf jeden Fall nachvollziehen!
466
Finde ich nicht gut – sie sollten ihr Studium trotzdem durchziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de