Titel sind begehrt, gerade im Königreich Großbritannien. Doch auch das Privileg des Adels bleibt nicht ohne Auswirkungen, mit denen man vielleicht nicht unbedingt gerechnet hätte. So hat die Ernennung zum Herzog oder der Herzogin unerwartete Folgen. Bestes und zugleich wohl prominentestes Beispiel: die Brüder Prinz William (36) und Prinz Harry (34), deren Kinder sich in Zukunft wahrscheinlich nicht denselben Familiennamen teilen werden!

Wie Hello! Online erläutert, hörten William und Harry als Kids natürlich noch auf denselben Nachnamen. Bestimmend war ihr Vater Prinz Charles (70), der den Titel Herzog von Wales trägt und diese "Ortschaft" auch als Nachnamen trägt. Nach seiner Hochzeit mit Kate (37) erhob Queen Elizabeth II. (92) William und seine Gattin in den Stand des Herzogs und der Herzogin von Cambridge, wodurch sie zu William und Kate "Cambridge" wurden.

Harry und Meghan (37) erhielten bei ihrer Hochzeit sieben Jahre später den Titel Herzog und Herzogin von Sussex. Das bedeutet: Williams und Kates Kinder George (5), Charlotte (3) und Louis sind heute echte "Cambridges". Und wie steht es bei Prinz Harry und Herzogin Meghan? Bald kommt ihr erstes Kind zur Welt. Es wird ein "Sussex" sein.

Die Royal Family am 9. November 2019 in London
Getty Images
Die Royal Family am 9. November 2019 in London
Die britische Königsfamilie im Juni 2018
Getty Images
Die britische Königsfamilie im Juni 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Sydney, Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Sydney, Oktober 2018
Wusstet ihr, dass William und Harrys Kinder unterschiedliche Nachnamen haben werden?4122 Stimmen
2538
Ja, das wusste ich schon.
1584
Nein, das überrascht mich total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de