Jussie Smolletts (36) Freispruch gefällt nicht jedem! Der Empire-Star muss sich wegen der angeblichen Inszenierung einer rassistischen und homophoben Attacke nicht weiter vor Gericht verantworten, da die Anklage gegen ihn fallen gelassen wurde. Die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte, dass das nach Prüfung aller Fakten eine angemessene Lösung sei, und legte den Fall ad acta. Die Reaktionen auf den Freispruch sind allerdings gemischt!

"Ich bin froh, dass die Wahrheit endlich ans Licht gekommen ist, weil ich es die ganze Zeit wusste", zeigte sich "Empire"-Kollegin Taraji P. Henson (48) gegenüber USA Today erleichtert. "Wir freuen uns alle für ihn und danken Gott, dass die Gerechtigkeit gesiegt hat", erklärte die Schauspielerin weiter. Die 48-Jährige spielt in der Erfolgsserie die Mutter von Jussies Rolle Jamal und betonte, dass sie nie Zweifel an seiner Aussage gehegt habe.

Deutlich kritischer äußerte sich hingegen die Regisseurin Ava DuVernay (46) auf Twitter: "Trotz der Unstimmigkeiten kann ich dem Chicago PD nicht blind glauben." Das Department habe demnach versucht, eine Schießerei zu vertuschen und eine "Folteranstalt" betrieben. "Ich werde mal warten. Was auch immer rauskommt, wird mich nicht stoppen, anderen zu glauben", erklärte sie. Auch der Schauspieler Joshua Malina (53) zeigte sich mit einem "scheinbar hat überhaupt niemand je irgendetwas getan" skeptisch, was den Ablauf des vermeintlichen Überfalls auf Jussie angeht.

Taraji P. Henson beim Photocall zu "The Best of Enemies"Getty Images
Taraji P. Henson beim Photocall zu "The Best of Enemies"
Ava DuVernay auf der Vanity Fair Oscar PartyGetty Images
Ava DuVernay auf der Vanity Fair Oscar Party
Schauspieler Joshua Malina im August 2017Getty Images
Schauspieler Joshua Malina im August 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de