Ab 9. April startet die Sendung Get The Fuck Out Of My House in die zweite Staffel! Im Rahmen des TV-Experiments werden dieses Mal hundert Personen in ein nur noch 63 Quadratmeter kleines Häuschen gesperrt. Der Letzte, der die Show verlässt, kann eine Siegerprämie von 100.000 Euro einstreichen. Die Extrawürze der kommenden Staffel: In diesem Jahr werden auch vier Promis Teil der womöglich unbequemsten Wohngemeinschaft der Welt sein – darunter auch Mike Heiter. Der Ex-Love Island-Kandidat erklärte nun, was ihn zu seiner Teilnahme bewegt hat!

"Ich habe – da bin ich ehrlich – wegen der Gage mitgemacht, aber auch wegen der 100.000-Euro-Gewinnsumme und der Erfahrung", verriet Mike ganz offen im Gespräch mit RTL. Überraschenderweise war das Zusammenleben mit vielen Fremden auf engstem Raum aber nicht die größte Herausforderung für das TV-Gesicht. "Wie sehr ich meine Tochter, aber auch meine Freundin vermisst habe, war echt zu krass, das kann man gar nicht beschreiben", gesteht der Familienvater. Das wenige Essen und die fehlenden Schlafplätze hätten dann den Rest gemacht.

Ob Mike das Preisgeld tatsächlich gewinnen wird? Promiflash-Leser räumen dem ehemaligen Kuppelshow-Kandidaten im Vergleich zu seinen berühmten Mitstreitern jedenfalls hohe Chancen ein: Im Rahmen einer Umfrage waren sich 49,8 Prozent der Teilnehmer ganz sicher, dass sich der Essener gegen Saskia Atzerodt (27), Natalia Osada (28) und Martin Kesici (45) durchsetzen wird.

Mike Heiter in DubaiInstagram / mikeheiter13
Mike Heiter in Dubai
Mike Heiter, Reality-TV-StarInstagram / mikeheiter13
Mike Heiter, Reality-TV-Star
TV-Gesicht Mike HeiterMike Heiter
TV-Gesicht Mike Heiter
Hättet ihr gedacht, dass es Mike bei der Teilnahme ums Geld ging?890 Stimmen
862
Klar! Warum sollte er sich das sonst antun?
28
Nein, ich dachte, er würde primär wegen des Abenteuers einziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de