Jetzt packt Evelyn Burdecki (30) weitere Details über ihren ehemaligen Manager aus! Vor Kurzem wurde bekannt, dass die Let's Dance-Kandidatin von ihrer früheren Event-Agentur wegen noch nicht beglichener Vergütungen in Höhe von knapp 7.600 Euro verklagt wird. Bereits am 4. April soll ein Gericht entscheiden, ob die 30-Jährige die Summe wirklich bezahlen muss. Denn, wie Eveyln bereits beteuerte, sei ihr alter Vertrag sittenwidrig gewesen. Nach ihrer Kündigung habe ihr Ex-Manager sie bedroht. Um das zu beweisen, legte die Dschungelkönigin nun entsprechende Nachrichten offen!

Nachdem Evelyn mithilfe ihres Anwalts den Vertrag gekündigt hatte, sollen sie zwei lange Sprachnachrichten ihres damaligen Noch-Künstlermanagers, Ricky Armando Pinto-Fernandes, erreicht haben. RTL liegen die Aufnahmen vor, in denen dieser sagen soll: "Ich bin 35 Jahre Manager. Egal, welchen Anwalt du genommen hast. Ich schwöre dir, ich bringe dich zur Strecke. Ich schwöre dir, ich mache dich in der Presse so platt, das ist mir scheißegal. Das machst du mit mir nicht. Ich werde dich nicht körperlich bedrohen. Aber ich werde alles dagegen tun, dass du auch nur einen Fuß irgendwo in die Tür kriegst." Im Interview erklärte Evelyn, dass ihr die Aussagen Angst gemacht hätten.

Pinto-Fernandes bestritt gegenüber RTL, dass er Evelyn damit habe drohen wollen – er gab allerdings zu, die Nachricht in dieser Art und Weise verschickt zu haben. "Ich habe ihr aus der Enttäuschung heraus auf Band gesprochen. Es war aber keine Bedrohung. Ich habe ihr lediglich gesagt, dass es eine linke Nummer von ihr ist", stellte er klar.

Evelyn Burdecki bei "Let's Dance"Getty Images
Evelyn Burdecki bei "Let's Dance"
Evelyn Burdecki im "Promi Big Brother"-FinaleGetty Images
Evelyn Burdecki im "Promi Big Brother"-Finale
Evelyn Burdecki, TV-StarGetty Images
Evelyn Burdecki, TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de