Johnny Depp (55) und Amber Heard (32) haben ihre Scheidung bereits vor über zwei Jahren eingereicht. Doch nach der bitteren Trennung war das Drama noch nicht vorbei. Amber hatte den Fluch der Karibik-Star im Dezember 2018 der häuslichen Gewalt bezichtigt. Ihr Ex antwortete prompt mit einer Verleumdungsklage. Laut Johnny soll nämlich das genaue Gegenteil der Fall gewesen sein. In Johnnys Reaktion heißt es dagegen: Amber soll ihm den Mittelfinger gebrochen haben!

Dabei soll ein "besonders grauenhafter Vorfall, der nur einen Monat nach ihrer Hochzeit stattfand", in den Gerichtsakten dokumentiert sein. "Frau Heard zertrümmerte die Knochen von Herrn Depps rechtem Mittelfinger und schnitt ihn fast vollständig ab", heißt es in den Dokumenten aus denen Hollywood Life zitiert. Grund sei eine gläserne Wodkaflasche gewesen, welche die Schauspielerin nach ihrem Mann geworfen haben soll. "Die Flasche zersplitterte, als sie mit Herrn Depps Hand in Kontakt kam, und das zerbrochene Glas sowie der Aufprall zerrissen und brachen Herrn Depps Finger. Herr Depps Finger musste operativ wieder angebracht werden."

Johnny fordert Schmerzensgeld von über 50 Millionen US-Dollar (etwa 44 Millionen Euro). Amber wies die Klage, die es ihrer Meinung nach nur darauf abgesehen haben soll, sie zum Schweigen zu bringen, im Interview mit Deadline als "alberne Aktion" ab.

Johnny Depp, SchauspielerGetty Images
Johnny Depp, Schauspieler
Johnny Depp und sein Leibwächter Jerry Judge 2015 in BrisbaneGetty Images
Johnny Depp und sein Leibwächter Jerry Judge 2015 in Brisbane
Amber Heard, SchauspielerinGetty Images
Amber Heard, Schauspielerin
Wem glaubt ihr – Johnny oder Amber?1170 Stimmen
902
Johnny hat sicher recht!
29
Amber sagt die Wahrheit
239
Ich kann mich für keine Seite entscheiden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de