Zwangspause für Mick Jagger (75)! Die Rolling Stones haben ihre Tour durch die USA und Kanada zunächst abgesagt. Grund für das Aus ist eine Entscheidung von Micks Ärzten. Diese hatten nach einer Routine-Untersuchung die Handbremse gezogen und ein Bühnenverbot verordnet. Die Sorge um das Rock-Urgestein ist groß, zumal bisher keine Details über die Erkrankung bekannt geworden sind. Tatsächlich soll Mick mindestens einen Monat aussetzen müssen – und das gefällt dem 75-Jährigen gar nicht!

The Sun zitiert einen Insider, der offenbart: "Mick hatte eine Routine-Untersuchung, als etwas Ungewöhnliches gefunden wurde. Es ist etwas, das den nächsten Monat beobachtet werden muss und möglicherweise eine Krankenhausbehandlung nötig macht." Dennoch ist eine Quelle des Mirror zuversichtlich: "Wenn jemand zurückkommen kann, dann Mick." Er sei der "fitteste 75-Jährige auf dem Planeten" und wolle sich "in sechs Wochen" auf die Bühne zurückkämpfen.

Mick ließ es sich nicht nehmen, sich höchstpersönlich bei seinen Fans zu melden. Auf Twitter entschuldigte er sich aufrichtig dafür, dass die geplanten Shows erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben werden müssen. "Es tut mir leid für alle unsere Fans in den USA und in Kanada, die Tickets hatten. Ich hasse es wirklich, euch so im Stich zu lassen. Ich bin am Boden zerstört, die Tour verschieben zu müssen – aber ich werde hart dafür arbeiten, so schnell wie möglich wieder auf der Bühne zu stehen."

Mick Jagger in New York City
Getty Images
Mick Jagger in New York City
Rolling Stones in Indio, Kalifornien
Getty Images
Rolling Stones in Indio, Kalifornien
Mick Jagger beim Desert Trip 2016
Getty Images
Mick Jagger beim Desert Trip 2016
Könnt ihr verstehen, dass Mick enttäuscht ist?133 Stimmen
103
Logo, er liebt es eben, auf der Bühne zu stehen!
30
Na ja, Gesundheit geht nun einmal vor!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de